Apple wird seit Jahren die Entwicklung eines eigenen Fahrzeuges unterstellt, dabei arbeitet der iPhone-Hersteller schon heute mit diversen Automobilfabrikanten zusammen. Ab sofort erhalten einige Modelle von Mercedes-Benz daher eine ganz besondere Apple-Technologie, die bisher allein den AirPods und einigen Beats-Kopfhörern vorbehalten war.

Wenn ihr bisher 3D Audio von Apple Music mit Unterstützung für Dolby Atmos (im englischen Original als „Spatial Audio“ bekannt) nutzen möchtet, gelingt dies allein mit verschiedenen Modellen der AirPods und der Beats-Kopfhörer. Ein immersives Audioerlebnis, das so also nur innerhalb der Apple-Gerätefamilie verwendet werden kann.

3D Audio gibt es jetzt auch in Autos von Mercedes-Benz und nicht nur bei Apples AirPods. (Bildquelle: Apple)

Apple Music und Mercedes-Benz: 3D Audio mit Dolby Atmos erstmals im Auto

Diese Beschränkung fällt künftig weg, denn der iPhone-Hersteller und Mercedes-Benz haben jetzt bekannt gegeben, dass 3D Audio von Apple Music mit Unterstützung für Dolby Atmos ab sofort erstmals auch in Fahrzeugen von Mercedes-Benz verfügbar ist (Quelle: Apple). Ob weitere Automobilhersteller folgen werden, verrät Apple noch nicht. Damit gibt’s die Technik zunächst exklusiv beim deutschen Edelfabrikanten aus Untertürkheim.

Kurzes Info-Video zum Feature von Apple:

Apple 3D-Audio mit Dolby Atmos und Apple Lossless erklärt

Allerdings werden nicht alle Modelle des Automobilherstellers das begehrte Feature erhalten. Die vollständige Integration von Apple Music mit 3D Audio in das MBUX-Infotainmentsystem findet sich daher zunächst bei der Maybach S-Klasse, der regulären S-Klasse sowie den rein elektrischen Fahrzeugen EQE, EQE SUV, EQS und EQS SUV.

Bald schon könnten aus Partnern auch Konkurrenten werden:

Abo zwingend notwendig

Wichtig zu wissen: Ein Abonnement von Apple Music ist natürlich obligatorisch. Denn um das Feature nutzen zu können, bedarf es bestimmter und spezieller Abmischungen für „3D Audio mit Dolby Atmos“. Nur bei denen kommt dann der Klang gefühlt aus allen Richtungen und die gibt’s eben nur bei Apple Music. Zum wachsenden Katalog solcher Aufnahmen gesellen sich dann noch zusätzlich von Apple kuratierte 3D Audio-Playlists, wie „Driving in 3D Audio“ und „Hip-Hop in 3D Audio“. Wer den Dienst testen will, bekommt derzeit 3 oder 4 Apple-Music-Freimonate kostenlos.