Werden klassische Corona-Tests bald überflüssig? Ein deutsches Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, mit der man innerhalb von wenigen Minuten ein sicheres Ergebnis erhalten soll, ob man mit dem Coronavirus infiziert ist. Die App kann aber noch mehr.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

SEMIC EyeScan: App erkennt Coronavirus über Foto der Augen

Es klingt wie eine Revolution. Das deutsche Unternehmen SEMIC RF aus Taufkirchen hat mit SEMIC EyeScan eine App entwickelt, in der mithilfe von künstlicher Intelligenz in nur drei bis fünf Minuten erkannt werden kann, ob ein Mensch mit dem Coronavirus infiziert ist. Dazu wird ein Foto mit dem Smartphone vom rechten oder linken Auge gemacht, hochgeladen und von der KI analysiert. Das Ergebnis soll mit 97 Prozent sogar etwas genauer als mit einem klassischen PCR-Test sein. Die App kann sogar feststellen, ob man schon einmal mit dem Coronavirus infiziert war. Mutationen sollen auch kein Problem darstellen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 13 besten Filme & Serien zum Weltuntergang - äh, zum 2. Lockdown!

SEMIC EyeScan kann auf einem Smartphone, Tablet oder PC installiert werden. Die Kamera, die zum Fotografieren des Auges genutzt wird, muss mindestens eine Auflösung von 12 MP besitzen. Insgesamt sehr geringe Mindestvoraussetzungen, die laut dem Unternehmen überall einen schnellen Einsatz ermöglichen. Zudem kann die App das Ergebnis automatisch an alle wichtigen Stellen weiterleiten und so bei der Kontaktverfolgung helfen. Laut dem Unternehmen wären mit dem Einsatz der App sogar wieder Massenveranstaltungen ohne Schutzkleidung möglich. Das wird zumindest auf der Webseite versprochen. Zunächst will man mit Behörden, Testzentren und weiteren Einrichtungen zusammenarbeiten.

Ohne Maske geht es aktuell nicht:

5 Tipps: So nutzt und reinigt ihr eure Gesichtsmaske

Augenärzte sind skeptisch

Laut eines Berichts im Radio, den ich heute früh gehört habe, sind besonders Augenärzte skeptisch, was die App SEMIC EyeScan angeht. Eine Rötung der Augen kann immer verschiedene Gründe haben. Sei es eine normale Augenentzündung, Müdigkeit oder Drogenkonsum. Es wird sich also noch zeigen müssen, ob wir bald wirklich in nur drei bis fünf Minuten ein Testergebnis mit einer einfachen Fotografie des Auges erhalten oder weiterhin mit klassischen Tests durch den Alltag gehen. Wir würden uns wünschen, dass die App das hält, was das Unternehmen verspricht.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).