Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Doom 2016: Der brutale Shooter hätte fast ganz anders ausgesehen

Doom 2016: Der brutale Shooter hätte fast ganz anders ausgesehen

Als Doom 2016 noch Doom 4 hieß, hätte sich der Shooter wohl ganz anders gespielt. (© Bethesda))

Doom aus dem Jahr 2016 ist einer der beliebtesten Shooter der letzten Jahre. Während einer frühen Phase der Entwicklung hieß das Spiel allerdings noch Doom 4. Neues Gameplay aus dieser Zeit zeigt jetzt, dass sich der brutale Kampf gegen Höllenmonster auch ganz anders hätte abspielen können.

 
DOOM 2016
Facts 
DOOM 2016

Gameplay von Doom 4 zeigt deutlich anderes Spiel

Die legendäre Shooter-Reihe Doom ist vor allem für ihre schnellen und blutigen Feuergefechte gegen gefährliche Monster bekannt. Der YouTube-Channel Noclip zeigt jetzt aber, dass das nie erschienene Doom 4 womöglich einen ganz anderen Weg gewählt hätte.

Anzeige

Der kurze Gameplay-Ausschnitt zeigt, wie ein Soldat durch einen Abwasserkanal schleicht und dort auf ein Monster stößt. Auch wenn der Protagonist seine charakteristische Schrotflinte dabei hat, vermittelt die Szene eine für die Reihe unerwartete Atmosphäre. Das Monster verhält sich fast wie in einem Horror-Spiel, es läuft an der Decke entlang und versteckt sich vor dem Spieler hinter einer Ecke. Die bedrohlich anschwellende Musik verstärkt diese Stimmung nur noch. Das Video zeigt zusätzlich wenige Sekunden vom Nahkampfsystem, das in Doom 4 zum Einsatz gekommen wäre.

Doom 4 war einfach nicht genug Doom

Die düstere und ruhigere Atmosphäre könnte letztendlich tatsächlich ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass Doom 4 niemals erschienen ist. In einem Interview mit IGN erklärt einer der Entwickler, dass Doom 4 zwar kein schlechtes Spiel war, aber nicht die Kernelemente von Doom einfangen konnte. (Quelle: IGN)

Anzeige

Doom Eternal läuft auch auf der Nintendo Switch:

Doom auf der Nintendo Switch
Doom auf der Nintendo Switch

Doom 4 wurde von id Software entwickelt und erstmals 2008 angekündigt. Die Entwicklung wurde in den folgenden Jahren allerdings neu ausgerichtet. Der YouTube-Channel Noclip zeigt in seinem Video auch frühes Gameplay von dem Spiel, das letztendlich Doom aus dem Jahr 2016 werden sollte. id Software hat sich dann doch wieder dazu entschieden, zu den Wurzeln der Reihe zurückzukehren. Der Erfolg des Spiels hat es ihnen auch ermöglicht, einen Nachfolger zu entwickeln.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige