Fable 4-Leak prophezeit ein völlig anderes Fable mit Zeitreisen und neuen Planeten

Marina Hänsel

Wie lang ist es her, dass wir Hühner in Fable: The Journey (liebevoll) gekickt haben? Wahrscheinlich an die tausend Jahre, zumindest fühlt es sich so an – und nach all der Zeit, all den Hürden (Fable Legends) (Fable 3) und all den Gerüchten, die stets um das Haupt eines neuen Teils im Franchise kreisten, gibt es jetzt … wieder einen Leak. Dafür aber einen gar nicht so unwahrscheinlichen. Trotz Zeitreisen.

Fable 4 ist wohl länger ein Gerücht gewesen, als es je entwickelt werden wird, aber solange es wirklich entwickelt wird, ist das sicherlich kein Problem. Was wir nicht wissen – aber ein neuer Leak mit ausführlichen Informationen zum neuen Teil prophezeit genau das. Und dazu noch Zeitreisen, neue Planeten, den Tod von Albion und neue Helden, die gar keine Helden sein müssen, wenn sie nicht wollen. Hier sind alle Details, die durch Reddit getropft sind (und kurz darauf wieder ins Reich der verbannten Reddit-Threads verschwanden):

  • First- und Third-Person möglich

  • Ein sehr ausführlicher Character-Creator

  • Komplett offene Welt

  • Keine Handfeuerwaffen

  • Du kannst die Hauptquest ignorieren und einfach kein Held werden, wenn du willst

  • Spieler können Städte bauen, die infolge des schlechtes Ende stark durch die Hauptquest beeinflusst werden

  • Multiplayer

  • Unreal Engine

Der Leak basierte auf einem Video, das jedoch von der betreffenden Seite entfernt worden ist. Der Reddit-User wurde ebenso gebannt, hat allerdings noch beschrieben, was er weiterhin im Video gesehen hat (und das ist der tatsächlich wichtige Part):

„Albion and Aurora are gone. ‚Lands reduced to fables.‘ The Spire was rebuilt and used by a mad king to wish that an asteroid would strike the planet. He also wished it would happen again in the far future. Eons later and everything is new (medieval themed, new continents) and you have to stop the destruction of the planet again. Theresa and a Heroes Guild are preserved on another planet via a demon door. Time Travel heavily involved in play. Jack of Blades returns.“

Zeitreisen! (Denke dir hier bitte einen Sternchen-Smilie.) Es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Post-E3-Leak – falls er der Wahrheit entspricht – was wiederum bedeutet, dass wir dazu mehr auf der E3 2019 sehen könnten. Was dieses Gerücht außerdem ein wenig untermauert, ist die Erwähnung von den Dämonentoren, die es immerhin schon in Fable 3 gab. Albion von einem Meteoriten komplett zu Brei hauen zu lassen, erscheint mir außerdem eine vortreffliche Idee für ein Reboot-artigen vierten Teil zu sein.

Alle Jahre wieder kommt die E3 und schenkt uns neue Spiele und Details zu jenen Titeln, auf die wir sehnsüchtig warten. Hier kannst du nachlesen, was dich dieses Jahr erwartet:

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Cyberpunk 2077, Borderlands 3 und weitere wichtige Spiele auf der E3 2019.

Die wichtigste Frage allerdings schwebt noch im Raum: Wer steckt eigentlich dahinter? Fable-Vater Peter Molyneuxs Lionhead Studios wurden bereits 2016 geschlossen, die werden es also nicht sein. Ein Entwickler wurde im Leak nicht genannt und so gerne ich jetzt die letzten Spiele-Produktionen des vermeintlichen Fable 4-Entwicklers durchwühlen möchte, muss wohl auch ich mich noch ein paar Tage bis zu den E3-Pressekonferenzen gedulden. Die finden übrigens vom 8. bis zum 12. Juni statt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung