Galaxy M30s: So will Samsung das größte Handy-Problem lösen

Simon Stich 1

Samsung wagt sich an die Monster-Akkus: Das bald erscheinende Galaxy M30s dürfte über eine massive Batterie verfügen, die selbst aktuelle Flaggschiffe in den Schatten stellt. Auch darüber hinaus kann sich das Update zum Galaxy M30 durchaus sehen lassen – mit Dreifachkamera und einem besseren Prozessor.

Galaxy M30s: So will Samsung das größte Handy-Problem lösen
Bildquelle: GIGA.

Samsung Galaxy M30s: Akku mit 6.000 mAh

Smartphone-Akkus sind auch im Jahr 2019 nach wie vor eine Art Flaschenhals. Alle zwei Tage, wenn nicht sogar täglich, muss das Handy an die Steckdose – daran hat sich auch bei den aktuellen Top-Handys des Jahres nichts geändert. Mit dem Samsung Galaxy M30s, das schon bald auf den Markt kommen soll, vom Konzern aber noch nicht bestätigt wurde, könnte sich das ändern. Nach Informationen von SamMobile wird der Akku des Handys auf eine satte Kapazität von 6.000 mAh kommen.

Wie viel ein solcher Akku leisten kann, macht ein Blick auf sehr viel teurere Smartphones deutlich. Das Spitzenmodell von Samsung, das Galaxy Note 10 Plus, kommt auf 4.300 mAh, die Konkurrenz von Huawei mit ihrem P30 Pro auf 4.200 mAh. Beim ebenfalls aktuellen OnePlus 7 Pro kommt der Akku auf eine Leistung von glatt 4.000 mAh. Dem steht unter anderem die Standardversion des Galaxy M30 gegenüber, die bereits auf 5.000 mAh kommt und im März 2019 veröffentlicht wurde.

Dass es sich beim Galaxy M30s aber nicht um ein Premium-Smartphone handelt, macht ein weiteres Detail zur Batterie deutlich: Über einen besonders schnellen Lademodus wird das Handy nicht verfügen. Hier bleibt Samsung weiter konservativ – die „Super Fast Charging“-Technik des Galaxy S10 5G, bei dem das Handy mit 25 Watt aufgeladen wird, dürfte beim Galaxy M302 nicht zum Einsatz kommen.

Dass man es mit dem Akku auch übertreiben kann, zeigt das folgende Video:

Energizer P18K Pop: Massives Smartphone mit Monster-Akku angeschaut.

Samsung Galaxy M30s mit Triple-Kamera

Neben dem Akku wird das Samsung Galaxy M30s auch in einem weiteren Bereich punkten. Auf der Rückseite des Handys soll eine dreifache Kamera verbaut sein, die mit bis zu 48 MP auflöst. Neben dem Hauptsensor kommt wohl ein Ultraweitwinkel (8 MP) und ein Tiefensensor (5 MP) zum Einsatz.

Im Vergleich zum Galaxy M30 wird mit dem Exynos 9610 auch ein deutlich besserer Prozessor verbaut. Ihm sollen je nach Modell 4 GB oder 6 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Beim Festspeicher haben Kunden die Wahl zwischen 64 GB oder 128 GB. Android 9 Pie ist vorinstalliert.

Samsung Galaxy M30 bei Amazon kaufen *

In Sachen AMOLED-Display wird sich nichts ändern, es bleibt demnach also bei einer Diagonale von 6,4 Zoll und einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Bildpunkten.

Wann und zu welchem Preis genau das Handy auf den Markt kommen wird, ist noch nicht geklärt. Angeblich könnte es bereits Mitte September 2019 erhältlich sein. Das Standardmodell Samsung Galaxy M30 ist derzeit bei Amazon zu haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung