Samsung steckt aktuell in einem echten Dilemma. Das südkoreanische Unternehmen versucht mit neuen Smartphones in die Zukunft zu blicken, verärgert dabei aber die treuesten Fans. Das könnte sich im nächsten Jahr ändern, denn beim Galaxy S22 Ultra soll ein interessanter Kompromiss eingegangen werden.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy S22 Ultra: S Pen soll sich einschieben lassen

Erst gestern hat ein Insider enthüllt, dass Samsung die Note-Serie begräbt und die Galaxy-S-Smartphones verstärkt als Note-Modelle vermarktet. Bisher sah das so aus, dass Samsung beim Galaxy S21 Ultra einfach den S Pen unterstützt. Einschieben ins Gehäuse kann man den Stift aber nicht. Genau das soll sich mit dem Galaxy S22 Ultra aber ändern (Quelle: Weibo). Samsung meint es also wohl wirklich ernst, dass die S-Serie zur Note-Serie wird – zumindest wenn es um das Ultra-Modell geht.

Die Integration des S Pen im Galaxy S22 Ultra soll auch Auswirkungen auf das Design des kompletten Smartphones haben. Während die bisherige Generation des Galaxy S21 Ultra eher rundlich gestaltet ist, soll das Galaxy S22 Ultra deutlich kantiger werden und an das Galaxy Note 20 Ultra erinnern. Muss es im Endeffekt auch, denn nur so kann der S Pen auch wirklich an der Seite des Gehäuses eingeschoben werden. Zudem soll sich das Seitenverhältnis des Bildschirms von 20:9 auf 19.3:9 verändern. Das Smartphone wird also etwas breiter.

Die neue Konstruktion soll aber keine Auswirkungen auf die Kapazität des Akkus haben. Das Galaxy S22 Ultra soll weiterhin mit einem 5.000-mAh-Energiespeicher ausgestattet sein. Damit würde der Akku sogar größer als der vom Galaxy Note 20 Ultra ausfallen, wo ein 4.500-mAh-Akku verbaut ist.

Im Video könnt ihr euch das bisherigen Samsung Galaxy S21 Ultra anschauen:

Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra: Das steckt in den neue Flaggschiffen

Samsung Galaxy S22 und S22 Plus: Design ändert sich auch

Doch nicht nur das Galaxy S22 Ultra wird sich optisch deutlich verändern. Kürzlich wurde bekannt, dass Samsung das Galaxy S21 und S21 Plus ebenfalls anpassen wird. Beide Smartphones sollen deutlich kleiner werden und sich damit besser gegen das iPhone 13 aufstellen. Spätestens im Januar 2022 erfahren wir, ob sich diese Informationen bewahrheiten.