Gaming-Enthusiasten, aufgepasst! Nachdem der chinesische Hersteller Xiaomi sich bereits in der Smartphone-Branche einen Namen für sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gemacht hat, versucht man nun auch den Gaming-Markt zu erobern. Mit dem Mi Gaming Display verspricht man gute Technik zum Sparpreis. GIGA hat den Gaming-Monitor für Sparfüchse mal unter die Lupe genommen. 

Xiaomi Mi Gaming Display: So viel Gaming-Monitor gibt's für 300 Euro

Schon in der Vergangenheit hat Xiaomi sein Interesse für Monitore unter Beweis gestellt. Nun versucht der chinesische Hersteller mit dem Mi Gaming Display die Herzen der Spieler für sich zu gewinnen – und dieses Vorhaben könnte durchaus von Erfolg gekrönt sein. Denn was Xiaomi hier für einen Preis von umgerechnet 300 Euro anbietet, kann sich wirklich sehen lassen.

Xiaomi setzt beim Mi Gaming Display auf ein 27 Zoll großes IPS-Panel, das in WQHD (2.560 x 1.440 Pixeln) auflöst. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 165 Hz, die maximale Helligkeit bei leuchtstarken 400 cd/m². Damit konnte Xiaomi das Mi Gaming Display auch für den DisplayHDR-400-Standard qualifizieren. HDR ist also – wenn auch in eher beschränktem Ausmaß – möglich.

Die Reaktionszeit des Panel liegt IPS-typisch bei 4 ms, soll sich im IMBC-Modus jedoch auf eine Millisekunde reduzieren lassen. Was das jedoch für Auswirkungen auf die Bildqualität hat, bleibt abzuwarten. Dank der Unterstützung von Adaptive Sync wird Tearing (Bildschirmzerreißen) entgegengewirkt. Im Gegensatz zu vielen günstigen Gaming-Monitoren scheint Xiaomi beim Mi Gaming Display besonderen Wert auf die Farbraumabdeckung zu legen. Stolze 95 Prozent des DCI-P3-Farbraums soll das Display anzeigen.

Auch an der Ergonomie hat man nicht gespart. Der Bildschirm kann sowohl in der Höhe verstellt als auch geneigt und gedreht werden. Dank VESA-Halterung kann der Gaming-Monitor zudem auch an einem passenden Schwenkarm oder anderen Halterungen montiert werden. Euren PC, die Konsole oder den Laptop könnt ihr via HDMI 2.0 oder DisplayPort anschließen und sogar ein USB-Hub ist im Monitor integriert.

Die beliebtesten Monitore bei Amazon anschauen

Der neue Trend am Markt für Gaming-Monitore – 360-Hz-Displays:

Asus ROG Swift 360 – der erste 360-Hz-Gaming-Monitor

Gaming-Monitor von Xiaomi: Verfügbarkeit und Preis

In Europa ist Xiaomis Mi Gaming Display bislang noch nicht erhältlich. Lediglich in Asien gibt es die Möglichkeit, den preiswerten Gaming-Monitor im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne vorzubestellen, wie Notebookcheck berichtet. Umgerechnet werden für das Modell rund 297 Euro fällig – ein absoluter Spitzenpreis, wenn man sich überlegt, was man hier alles geboten bekommt.

Sollte das Modell jedoch seinen Weg nach Deutschland finden, ist davon auszugehen, dass der Preis deutlich höher ausfallen wird. Solange dieser jedoch hinter dem des LG 27GL850-B zurückbleibt (aktuell für etwa 480 Euro erhältlich), könnte der Monitor sich als echte Alternative für Gaming-Sparfüchse mit gehobenem Anspruch entpuppen.