Ihr wollt wissen, wie ihr ein besserer Gamer werden könnt? Laut Puma ist die Antwort Socken. Aber natürlich nicht irgendwelche Socken, sondern Gaming-Socken – keine Pointe.

 

Videospielkultur

Facts 

Wenn ihr bis jetzt einfach nicht so gut in Videospielen wart – es lag an den Socken. Mit den Gaming-Socken von Puma für gerade einmal 105 Dollar werdet ihr allerdings zum perfekten Gamer. Allein die Produktbeschreibung ist pure Poesie:

„Mit Konsolen-Spielern im Hinterkopf ist die Gaming-Socke die erste aktive Gaming-Fußbekleidung. Designt für die Nutzung drinnen oder in Arenen, bietet sie nahtlosen Komfort, Unterstützung und Halt, damit Spieler sich an verschiedene aktive Spiel-Modi anpassen können und ihr bestes Spiel zeigen können.“

Ebenfalls keine Pointe.

Wer nun Mitleid für die ausgeschlossenen PC-Spieler hat, die waren eh raus – wie gesagt, keine LEDs. Falls ihr als Konsolen-Spieler noch immer nicht überzeugt seid, hat Puma noch ein tolles Video für euch, natürlich inklusive cooler Musik und Soundeffekten, wenn die Socke sich dreht:

PUMA Active Gaming Footwear

Richtig geraten: Auch keine Pointe.

Die Belüftungsfunktion kommt leider erst mit dem Day-1-Patch. Heiz-Funktion und neue Skins gibt es dann später im Shop, aber dran denken: Ihr spart deutlich, wenn ihr auf den Season Pass wartet.

Tatsächlich gibt es bei VR-Spielen oder Sport-Spielen, wie für die Switch, durchaus Situationen in denen das Tragen von rutschfester Fußbekleidung angebracht ist. Auch für Spieler von Renn-Simulationen mit entsprechender Peripherie wäre guter Halt auf den Pedalen sinnvoll. Aber nicht für 105 Dollar.

Falls ein Hersteller wirklich etwas Sinnvolles an Bekleidung für lange Gaming-Sessions entwickeln möchte: Thrombose-Strümpfe, die cool aussehen. Dann aber gefälligst mit LEDs, sonst kauft das doch kein Gamer.

Wer von euch wünscht sich diese tollen Socken noch schnell zu Weihnachten?

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?