Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Gefahr im Play Store: Wer diese Apps auf dem Handy hat, muss sofort reagieren

Gefahr im Play Store: Wer diese Apps auf dem Handy hat, muss sofort reagieren

Im Google Play Store lauert manchmal Malware. (© GIGA)

Es ist wieder passiert: Über 100 Apps aus dem Google Play Store waren mit Malware infiziert. Die schadhafte Software kann persönliche Daten der Nutzer an Kriminelle senden. Besonders besorgniserregend: Einige der betroffenen Apps sollen noch immer im Play Store sein. Wer sie installiert hat, sollte sie sofort löschen.

 
Google
Facts 

Wer den Google Play Store besucht, erwartet nützliche Apps und unterhaltsame Spiele. Malware gehört aber definitiv nicht dazu. Trotzdem schaffen es Kriminelle immer wieder, die Sicherheitsvorkehrungen von Google zu umgehen und Apps mit Malware in den Play Store zu schleusen. Neuester Fall: „SpinOK.“

Anzeige

101 Apps im Google Play Store mit Malware infiziert

Hierbei handelt es sich um eine Malware, die in vielen beliebten Apps integriert war. Die Sicherheitsexperten von Dr. Web haben 101 dieser Apps gezählt. Insgesamt sollen die Apps mehr als 420 Millionen Downloads aufweisen (Quelle: Dr. Web). Der neue Malware-Fund im Google Play Store ist also alles andere als eine kleine Sache.

Laut Sicherheitsexperten sammelt SpinOK Informationen über die Daten, die auf dem Android-Gerät gespeichert sind. Zudem ist die Malware in der Lage, Teile der Zwischenablage zu kopieren. Im schlimmsten Fall kann beides dann an Betrüger weitergeleitet werden.

Anzeige

Mit Apps etwas Gutes für die Umwelt tun: 

Mit 8 Apps die Welt retten (zumindest ein bisschen)
Mit 8 Apps die Welt retten (zumindest ein bisschen) Abonniere uns
auf YouTube

Diese Apps sofort löschen

Einige der Apps sollen bis zum heutigen Tage im Google Play Store verfügbar sein, so Dr. Web. Andere wurden entfernt oder haben ein Update erhalten, das die Malware entfernt. Die 10 beliebtesten Apps (nach Downloads), in denen die Malware gefunden wurde, haben die Sicherheitsexperten zusammengetragen:

  • Noizz – Videobearbeitungs-App (über 100 Millionen Downloads)
  • Zapya (Versionen 6.3.3 bis 6.4) – App zum Austausch von Dateien (über 100 Mio. Downloads)
  • VFly: video editor&video maker (über 50 Mio. Downloads)
  • MVBit - MV video status maker (über 50 Mio. Downloads)
  • Biugo – Videobearbeitungs-App (über 50 Mio. Downloads)
  • Crazy Drop (über 10 Mio. Downloads)
  • Cashzine - Earn money reward (über 10 Mio. Downloads)
  • Fizzo Novel - Reading Offline (über 10 Mio. Downloads)
  • CashEM:Get Rewards (über 5 Mio. Downloads)
  • Tick:watch to earn (über 5 Mio. Downloads)
Anzeige

Wer die Apps auf dem Smartphone hat, sollte sie sicherheitshalber entfernen. Die volle Liste der betroffenen Apps gibt es auf Github (bei Github ansehen).

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige