Auf der riesigen Map von GTA Online gibt es wahnsinnig viel zu entdecken, manches davon kann man sich allerdings nicht erklären. So geht es Spielern derzeit mit einem riesigen Skelett, das weit draußen im Ozean gefunden wurde.

 
GTA 5 - Grand Theft Auto V
Facts 
GTA 5 - Grand Theft Auto V

GTA Online steckt voller Geheimnisse

Die Franchise ist bekannt für verrückte Aktionen sowie zahlreiche Easter Eggs und immer wieder entdecken Spieler neue Dinge. Eins davon überrascht sogar erfahrene Spieler, denn während der Erkundung des Ozeans entdeckte jemand die Knochen einer scheinbar riesigen Meereskreatur im Wasser. Da es keine offizielle Nachricht von Rockstar Games gibt, herrscht Verwirrung.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 besondere Spieler, die in GTA Online ihr Unwesen treiben

Bisher gibt es nur Vermutungen

Es gibt bereits zahlreiche Theorien, die sich Spieler ausgedacht haben, um die Existenz dieser Meereskreatur in GTA Online zu erklären. Einige beziehen sich auf ein bereits bekanntes Easter Egg, das ebenfalls mit kolossalen Knochen unter Wasser zu tun haben. Spieler können unter dem Sand am Meeresgrund vergrabene Knochen finden, die denen eines Pottwals oder sogar eines Megalodons ähneln. Möglich also, dass es sich hier um einen Glitch handelt, der dadurch verursacht wurde, dass der Spieler zu nahe an die Stelle kam, an der die neue Insel Cayo Perico zu finden ist.

Der neueste DLC zu GTA Online.

GTA Online: The Cayo Perico Heist

Ob das Rätsel eines Tages gelöst wird, bleibt abzuwarten. Solltet ihr euch selbst ein Bild von dem Fund machen wollen, könnt ihr das dank der veröffentlichten Koordinaten tun: X: 5667,83 Y: -6076.61 Z: -29.47.

Grand Theft Auto Online ist für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erhältlich.

  • Übrigens: Bis zum 18. Februar 2021 bekommt ihr die PS4 Grand Theft Auto V: Premium Edition für 14,69 statt 34,99 Euro. 

Habt ihr auch schon besondere Entdeckungen in GTA Online gemacht und konntet ihr sie euch erklären? Habt ihr das Skelett vielleicht selbst schon gesehen? Besucht uns gerne auf Facebook und erzählt es uns in den Kommentaren.