GTA Online und Red Dead Online bringen Take-Two 299 Millionen Dollar mit Ingame-Käufen ein

Franziska Behner

Take-Two passt seine Prognosen für das kommende Fiskaljahr an, denn die Gewinne aus den eigenen Spielen sind höher als gedacht.

Dass Videospielfirmen mit Ingame-Käufen gutes Geld verdienen, ist kein Geheimnis. Jetzt gibt es Zahlen zu Take-Two (Rockstar Games und 2K). Die beiden überdurchschnittlich erfolgreichen Spiele GTA V und Red Dead Redemption 2 haben die wohl meisten Einnahmen im aktuellen Fiskaljahr mit einen Gewinn von 299 Millionen Dollar generiert. Das schafften die beiden Open World-Spiele mit Ingame-Käufen und Add On-Inhalten.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, ist der Chef von Take-Two begeistert von dieser Entwicklung. Er sei begeistert, wie GTA Online von Jahr zu Jahr wächst, während das Hauptspiel, GTA V bereits 6 Jahre alt ist. Aber auch der Online-Modus zu Red Dead Redemption 2 übertraf die Erwartungen des Publishers.

Das Casino-Update ist einer der Gründe, weshalb aktuell viele Spieler GTA Online besuchen:

GTA Online: The Diamond Casino & Resort.

Aufgrund des starken Quartalsergebnisses hat Take-Two die Prognosen für das nächste Quartal und das gesamte Geschäftsjahr entsprechend angepasst. Mit großen Spielen wie NBA 2K20, Borderlands 3 und WWE 2K20 haben sie einige Highlights in der Pipline. Für das kommende Quartal 2020 passt Take-Two die Umsatzerwartungen von 855 Millionen US-Dollar auf 905 Millionen US-Dollar an.

Auch die Einnahmen für das gesamte Fiskaljahr werden wahrscheinlich höher als gedacht. Take-Two demnach nicht mehr ’nur‘ 2,8 Milliarden US-Dollar im nächsten Fiskaljahr, sondern 2,9 Milliarden US-Dollar. Ob sie das einhalten können? Mal schauen, wann das nächste Casino-Update seinen Weg in GTA Online hineinfindet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung