Das Geld sitzt längst nicht mehr so locker: Inflation und Energiepreise zwingen die Bürger zum Sparen. Auch beim Mobilfunk werden die Deutschen tiefer in die Tasche greifen müssen, meint o2-Chef Markus Haas. Bei der Nummer 3 unter den deutschen Mobilfunkern laufen bereits die Planungen für einen Blackout.

Zuletzt ging die Inflation leicht um 0,4 Prozent zurück. Von einer Trendwende kann aber keine Rede sein, schließlich betrug die Teuerungsrate im November noch immer 10 Prozent und lag damit zweistellig – zumal vielen Bürgern derzeit Preiserhöhungen ihrer Strom- und Gasanbieter in den Briefkasten flattern. Das sorgt für Spardruck. Rückendeckung von den Mobilfunkanbietern haben die Deutschen aber nicht zu erwarten.

o2-Chef rechnet mit höheren Preisen

Markus Haas, Deutschland-Chef der o2-Mutter Telefónica, glaubt nicht an sinkende Mobilfunkpreise. „Es wird weiterhin mehr Leistung geben und die Preise werden sich damit eher nach oben orientieren“, so der 50-Jährige im Gespräch mit der Welt am Sonntag. Immerhin erhalten Kunden im Gegenzug aber mehr Leistung. „Eine platte Preiserhöhung ohne mehr Leistung sehe ich im Mobilfunk aber nicht.“

Im Winter könnten die Stromnetze instabil werden, so die Befürchtung vieler. Von einem großen Stromausfall geht Haas zwar nicht aus, sieht sich aber für den Ernstfall gerüstet (Quelle: o2). So gebe es beim Mobilfunker etwa Dieselaggregate, die einspringen könnten. Außerdem sei das o2-Netz sehr dezentral aufgebaut. Zudem denke man darüber nach, nachts einige Frequenzbänder abzuschalten, um Energie zu sparen. Negative Auswirkungen soll das aber nicht haben, verspricht der Telefónica/o2-Chef.

Zeit für einen Wechsel? 

Warum du jetzt deinen Handyvertrag kündigen solltest – TECH.tipp Abonniere uns
auf YouTube

o2 landet auf dem letzten Platz – und feiert trotzdem

Bei gleich zwei unabhängigen Netz-Tests belegte o2 zuletzt den letzten Platz. Trotzdem feiern die Münchner ihr Netz, denn im Vergleich zum Vorjahr habe man ordentlich aufholen können. Laut eigener Aussage sei es das „beste o2-Netz aller Zeiten.“