Mit dem MG4 Electric bahnt sich ein starker Konkurrent zu VWs Plänen für ein erschwingliches E-Auto an. Der Elektro-Flitzer aus China dürfte den ID.3 locker im Preis unterbieten. Noch dazu ist der Marktstart viel früher angesetzt als bei VWs geplantem Billig-Stromer. Wer besonders schnell ist, kann den MG4 noch 2022 zu Hause in Empfang nehmen.

China-E-Auto: MG will schon 2022 liefern – wenn ihr schnell seid

MG macht mit seinem neuen Elektroauto für den deutschen Markt Ernst. Der MG4 Electric genannte Kompaktwagen soll noch in diesem Jahr für erste Kunden bereitstehen. Wer sichergehen will, unter den allerersten in Europa zu gehören, die das E-Auto ihr Eigen nennen können, muss sich allerdings beeilen: Für die ersten 1.000 Fahrzeuge gibt der Hersteller eine Liefergarantie für 2022. Die Vorbestellung ist laut MG ab sofort auf deren Webseite möglich.

Der rein elektrische Kompaktwagen steht als erstes Fahrzeug auf der neuen MSP-Plattform (Modular Scalable Platform) des chinesischen SAIC-Konzerns. Zu dem gehört die ehemals britische Traditionsmarke heute, ebenso wie beispielsweise die südkoreanische Marke SsangYong, von der in Deutschland vor allem das SUV Tivoli hin und wieder zu sehen ist.

Der MG4 ist dagegen deutlich kleiner, spielt bei den Maßen in einer Liga mit dem ID.3. Nicht so beim zu erwartenden Preis: In Großbritannien wird der bereits mit 25.995 Pfund für die Standardausführung angegeben, was aktuell rund 30.740 Euro entspricht. Selbst wenn man auf 31.000 Euro aufrunden sollte, ist das noch immer eine echte Ansage an die Konkurrenz.

Zu dem Preis soll es 350 km Reichweite laut WLTP-Standard geben, die teurere Version komme auf 450 km. In Zukunft soll es außerdem eine Allrad-Variante geben. Zur Ladedauer macht MG noch keine Angaben, verspricht aber, dass bei der MSP-Plattform flexibel Schnellladetechnologie bis zu 800 V nachgerüstet werden könne. Der MG4 riegelt bei einer Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h ab.

Der Kia EV6 überzeugt ebenfalls mit 800-V-Schnellladung:

Auto des Jahres 2022: Das ist das Elektro-SUV Kia EV6

MG4 Electric: Eine Wundertüte auch beim Preis

Ein Problem gibt es freilich: MG behält den finalen Preis des neuen E-Autos in Deutschland noch für sich. Den erfahren Vorbesteller demnach erst kurz vor einem möglichen Kauf. Aus der Mitteilung von MG geht hervor, dass Kunden sich unverbindlich einen der ersten Elektroflitzer vormerken können. Die Liefergarantie in 2022 gilt nur für die ersten 1.000 Vorbestellungen, die tatsächlich zum Kaufvertrag führen.