Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Günstiges Galaxy-Smartphone: Samsung schlägt den falschen Weg ein

Günstiges Galaxy-Smartphone: Samsung schlägt den falschen Weg ein

Samsung soll ein neues Mittelklasse-Handy deutlich unattraktiver machen. (© GIGA)
Anzeige

Samsung feiert mit seinen Mittelklasse-Handys regelmäßig große Erfolge. Jahr für Jahr werden die Smartphones aufgerüstet und bekommen mehr Features aus den Premium-Modellen. Beim Galaxy A24 soll das im Vergleich zum Galaxy A23 angeblich nicht so bleiben. Besonders an einer unerklärlichen Stelle will Samsung sparen.

Samsung Galaxy A24 mit kleinerem Akku erwartet

Samsungs Erfolgsrezept für die Mittelklasse-Handys ist eigentlich ganz einfach: schickes Design, solide Hardware, großer Akku und ein attraktiver Preis. Das sorgt dafür, dass sich Smartphones der A-Klasse gut verkaufen. Doch plötzlich will Samsung dieses Erfolgskonzept an entscheidender Stelle schwächen. Das Samsung Galaxy A24 soll im Vergleich zum Galaxy A23 nämlich einen viel kleineren Akku erhalten. Dieser soll nicht mehr bei 5.000 mAh liegen, wie es in dieser Smartphone-Klasse eigentlich Standard ist, sondern nur noch bei 4.000 mAh (Quelle: SamMobile).

Anzeige

Durch den kleinen Akku würde sich das Samsung Galaxy A24 für viele Interessenten schon ins Abseits katapultieren. Zumal sich dieser dann auch nur noch mit 15 statt mit 25 Watt aufladen lässt. Weiterhin soll bei der Kamera gespart werden. Statt des 50-MP-Sensors soll ein 48-MP-Sensor zum Einsatz kommen. Ob das wirklich einen positiven oder negativen Effekt auf die Bildqualität haben wird, werden wir abwarten müssen. Immerhin soll diese weiterhin eine optische Bildstabilisierung unterstützen.

Die neuesten Mittelklasse-Smartphones von Samsung:

Samsung Galaxy A53 5G und A33 5G: Highlight vorgestellt

Besseres Display beim Samsung Galaxy A24 erwartet

Während der Akku des Samsung Galaxy A24 also spürbar schwächer ausfallen soll, könnte es beim Display ein nettes Upgrade geben. Statt eines LC-Displays soll dort nämlich ein AMOLED-Panel zum Einsatz kommen. Dieses soll weiterhin mit 90 Hz arbeiten. Dadurch dürfte sich die Bildqualität deutlich verbessern. Ob sich das negativ auf den Preis auswirkt, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Einfach wird es Samsung mit dem Galaxy A24 auf dem Markt mit der vielen Konkurrenz aber sicher nicht haben, wenn die Ausstattung an entscheidenden Stellen schlechter wird.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige