Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Energie
  4. Heizung wird nicht warm? So solltet ihr Schritt für Schritt auf Fehlersuche gehen

Heizung wird nicht warm? So solltet ihr Schritt für Schritt auf Fehlersuche gehen

Wenn die Heizung im Winter nicht warm wird, kann das viele Ursachen haben. Wir nennen euch mehrere Anlaufstellen, wo ihr nachschauen solltet, bevor ihr den Profi ruft. (© GIGA)

Der Winter ist da und damit die Zeit, in der die Heizung wieder angeworfen wird, um es kuschlig warm in der Wohnung werden zu lassen. Doch was ist, wenn die Heizung kalt bleibt? Ihr müsst nicht direkt einen Profi rufen, sondern könnt an einigen Stellen zunächst selbst nachschauen, ob etwas nicht stimmt.

Anzeige

Heizung bleibt kalt? Das könnt ihr tun

Wenn die Heizung kalt bleibt, obwohl ihr den Thermostaten komplett aufdreht, kann das verschiedene Gründe haben. Nachfolgend nennen wir die wichtigen Bereiche, die ihr selbst überprüfen könnt.

Luft im Heizkreislauf

Am Ventil der Heizung könnt ihr die Luft aus dem Heizungskreislauf lassen. (Bildquelle: GIGA)

Eine der häufigsten Uhrsachen dafür, dass der Heizkörper kalt bleibt oder nur lauwarm wird, ist Luft im Wasserkreislauf. Diese könnt ihr ganz einfach ablassen, indem ihr an der Seite des Heizkörper das Ventil leicht öffnet, bis Wasser herauskommt. In meinem Fall kann ich das mit einem Schraubenzieher machen, in anderen Fällen braucht ihr einen Schlüssel zum Entlüften (bei Amazon anschauen).

Anzeige
2x Heizkörper Entlüftungsschlüssel - Entlüfterschlüssel zum entlüften - stabil & robust - passend fü
2x Heizkörper Entlüftungsschlüssel - Entlüfterschlüssel zum entlüften - stabil & robust - passend fü
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.02.2024 20:50 Uhr

Wichtig: Die Umwälzpumpe muss während des Vorgangs ausgeschaltet sein, sonst kann sie Schaden nehmen.

Anzeige

Zu wenig Wasser im Kreislauf

Wenn der Wasserdruck in der Heizungsanlage nicht hoch genug ist, arbeitet die Heizung nicht anständig. (Bildquelle: GIGA)

Wenn ihr eine eigene Gastherme in der Wohnung besitzt, solltet ihr nachschauen, wie es mit dem Wasserdruck im System aussieht. Die Nadel sollte sich im grünen Bereich bewegen, wie es bei mir oben im Bild der Fall ist. Ist der Druck zu niedrig, dann kann die Heizung nicht richtig arbeiten und alle Heizkörper effektiv mit warmem Wasser versorgen.

Ist der Wasserdruck zu gering, könnt ihr Wasser nachfüllen. Bei mir ist dafür ein Schlauch in der Nähe des Ventils vom Heizkreislauf angebracht. Als einfach würde ich den Prozess aber nicht bezeichnen, da ihr danach wieder entlüften müsst. Wenn ihr es aber einmal hinbekommen habt, dann geht es ganz einfach.

Ventilstift hängt fest

Der Ventilstift kann bei einem älteren Heizkörper auch festhängen. (Bildquelle: GIGA)

Bleibt nur ein Heizkörper in der Wohnung oder im Haus kalt, dann könnte der Ventilstift festhängen. Das passiert gern mit der Zeit bei älteren Heizkörpern, die über den Sommer hinweg zugedreht waren. Dreht ihr das Thermostat im Winter auf, passiert nichts. In dem Fall müsst ihr den Thermostaten abdrehen, wie oben im Bild zu sehen, und versuchen den Ventilstift herauszuziehen. Meist hilft leichtes Klopfen oder ihr zieht ihn vorsichtig mit einer Zange heraus.

So macht ihr eure Heizung smart:

Das HAUS wird SMART und OPA SPART – tado° Heizkörperthermostate im Check
Das HAUS wird SMART und OPA SPART – tado° Heizkörperthermostate im Check Abonniere uns
auf YouTube

Heizungspumpe könnte defekt sein

Besonders bei älteren Heizungssystemen kann es dazu kommen, dass die Heizungspumpe beschädigt oder kaputt ist. In dem Fall kann nicht mehr so viel oder gar kein Wasser mehr in Bewegung gebracht und durch das Heizungssystem gepumpt werden. In dem Fall bringt auch das Entlüften nichts mehr. Hier kann nur noch ein Profi helfen.

Verschmutztes Heizungssystem

Besonders bei älteren Heizungsanlagen mit Heizkörpern aus Gusseinsen kann sich über die Jahre durch Ablagerungen viel Schmutz angesammelt haben, wodurch die Heizleistung stark beeinträchtigt wird. Das ist meist in Regionen der Fall, wo der Kalkgehalt im Wasser hoch ist. Dann kann sich der Schmutz schnell ansammeln. Selbst machen könnt ihr da nicht viel. Es hilft dann nur noch ein Austausch der Heizkörper gegen effizientere Modelle.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige