In einer exklusiven Vorschau von Vanity Fair wurden erstmals Bilder der Charaktere von Amazons „Der Herr der Ringe“-Serie gezeigt. Neben der Rückkehr alter Bekannter gab es auch ein paar Details zur Handlung.

 
Amazon
Facts 

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – So sehen Galadriel und Elrond aus

Das amerikanische Magazin Vanity Fair zeigte kürzlich die ersten Bilder zur Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht, die aktuell bei Amazon entsteht. Dabei wurden zum ersten Mal die Figuren der Serie in Gänze gezeigt, darunter auch zwei Elben (eineinhalb, wenn man es genau nimmt), die jedem Fan ein Begriff sein sollten. Die Rede ist natürlich von Galadriel und Elrond. (Quelle: Vanity Fair).

Die beiden späteren Ringträger wurden in den Filmen von Cate Blanchett und Hugo Weaving gespielt, ihre Tausende Jahre jüngeren Pendants werden von Morfydd Clark und Robert Aramayo verkörpert. Im Artikel der Vanity Fair ist ebenfalls ein Bild des Zwergenprinzen Durin IV. zu finden, dessen Vater einen der Ringe der Macht erhalten wird. Für die Serie wurden außerdem einige neue Charaktere entwickelt, die keine Vorlage in Tolkiens Werken haben.

So zum Beispiel der Mensch Halbrand, der Galadriel während der Serie begegnen soll. Ebenfalls zu sehen sind die beiden Figuren Bronwyn und Arondir. Die Menschenfrau und der Waldelb scheinen eine ähnlich komplizierte Liebesbeziehung wie später Arwen und Aragorn zu teilen. Einige wichtige Figuren bleiben aber nach wie vor verbogen, wie Isildur, Celebrimbor und Sauron. Hobbits wird es in ihrer bekannten Form in der Serie nicht geben, allerdings sind ihre Vorfahren, die Harfüße vertreten.

Aus dem Artikel sind noch einige wichtige Details zu entnehmen. Die Serie soll insgesamt fünf Staffeln umfassen und dabei auf große Zeitsprünge verzichten. Damit rücken die wichtigen Ereignisse des zweiten Zeitalters viel näher zusammen. Die Produzenten entschieden sich dafür, damit die menschlichen Charaktere nicht während der Serie sterben müssen. Wie viele Jahre die Serie genau umfasst, ist nicht bekannt. Zum Vergleich: Mit dem Schmieden der namensgebenden Ringe der Macht wird im Jahr 1500 begonnen, Isildur, der ebenfalls in der Serie vorkommen soll, wird im Jahr 3209 geboren.

Den ersten Trailer zu Serie soll es in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 2022 zu sehen geben. Die ersten richtigen Bewegtbilder zu Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht werden dann in einer der Werbepausen des diesjährigen Super Bowl zu sehen sein.