Nach dem Abschied von Android setzt man im Hause Huawei auf die Eigenentwicklung HarmonyOS. Nun ist ein interessantes Detail ans Licht gekommen: Apps sind hier nicht nur schneller heruntergeladen, sie benötigen auch weniger Ressourcen als unter Android. Das dürfte sich vor allem bei leistungsschwächeren Handys von Huawei positiv bemerkbar machen. Android-Apps sollen zudem auch unter HarmonyOS laufen.

 

Huawei

Facts 

HarmonyOS: Apps belegen weniger Speicherplatz

Huawei arbeitet gerade mit Hochdruck an Version 2.0 von HarmonyOS. Das eigene Betriebssystem gilt als direkte Antwort auf Android, das der chinesische Hersteller nach Sanktionen der USA nicht mehr auf neuen Handys einsetzen darf. Mittlerweile kommen immer mehr Details ans Licht, wie sich HarmonyOS von Android unterscheidet. Hier gibt es nun eine sehr positive Nachricht.

Berichten aus dem chinesischen Netzwerke Weibo zufolge geben sich die HarmonyOS-Varianten von Apps mit sehr viel weniger Speicherplatz zufrieden als unter Android. Das betrifft aber nicht nur die Downloadgröße, die für ein schnelleres Herunterladen unter HarmonyOS sorgt, sondern auch die benötigten Ressourcen auf dem Handy selbst.

Wichtig ist dabei der Hinweis, dass es sich bei den untersuchten Apps nicht um Eigenentwicklungen von Huawei handelt, die ohnehin besser für HarmonyOS optimiert sein dürften. Untersucht wurden mehrere chinesische Nachrichten-Apps, die sich mit weniger Platz auf dem Handy zufriedengeben. Auch das Öffnen der Apps soll angeblich schneller sein als bei Android.

Huawei hatte zuletzt das faltbare Mate X2 vorgestellt. Alle Infos dazu gibt es hier im Video:

Huawei Mate X2 vorgestellt

HarmonyOS auch mit Android-Apps?

Während Android auf einen äußerst umfassenden Katalog an Apps verweisen kann, sieht das bei Huawei und HarmonyOS noch anders aus. Das weiß natürlich auch der Hersteller. Für Nutzer gibt es aber gute Nachrichten. Android-Apps sollen sich auch unter HarmonyOS nutzen lassen – wenn auch wohl nur über Umwege.