Huawei hat HarmonyOS 2.0 in einer ersten Vorversion zum Download bereitgestellt, so dass vor dem finalen Release viele spannende Informationen auftauchten. Nun hat jemand herausgefunden, dass sogar Google-Dienste unter dem neuen Huawei-Betriebssystem laufen. Das dürfte eigentlich nicht möglich sein, wenn es sich um ein komplett neues Betriebssystem und keine neue Android-Version handelt.

 

Huawei

Facts 

Huawei ermöglicht HarmonyOS 2.0 mit Google-Diensten?

Vor einigen Monaten stand der Vorwurf im Raum, dass HarmonyOS eigentlich nur eine Android-Kopie ist. Teilweise wurde das Betriebssystem wohl auch von Apps als Android und nicht als neues Betriebssystem erkannt. Huawei hat dem natürlich widersprochen. Eine neue Entdeckung lässt Zweifel daran wachsen. Demnach soll HarmonyOS 2.0 tatsächlich kein eigenes Betriebssystem sein, sondern auf dem quelloffenen Android basieren und sogar Google-Dienste unterstützen. Natürlich nicht offiziell, sondern genau so über Umwege, wie es bisher bei EMUI mit Android der Fall ist.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist
Huawei Mate 40 Pro+ mit HarmonyOS 2.0 kann Google-Dienste ausführen. (Bild: mydrivers)

Der Entdecker konnte auf seinem Huawei Mate 40 Pro+, das mit HarmonyOS 2.0 läuft, über Umwege sogar den Google Play Store und alle wichtigen Google-Dienste installieren, damit das Handy wie ein Android-Smartphone arbeitet. Es wäre gut möglich, dass sich Huawei hier ein Schlupfloch offen hält, falls die Zusammenarbeit mit Google wieder möglich wird. Dass sich nach einem Upgrade auf HarmonyOS 2.0 von Android im Grunde nur die Oberfläche verändert, das Betriebssystem unter der Haube aber eigentlich gleich bleibt, ist nicht das, was Huawei angekündigt hat. Laut dem chinesischen Hersteller soll es sich um ein komplett neues Betriebssystem handeln.

So sieht HarmonyOS auf dem neuen Huawei-Fernseher aus:

Huawei Vision S: Fernseher mit Smartphone-Features

HarmonyOS 2.0 bald für viele Smartphones verfügbar

Huawei steht im Grunde kurz davor, dass die finale Version von HarmonyOS 2.0 angeboten wird. Besitzer von aktuellen Smartphones werden die Möglichkeit haben, einfach ein Update zu machen und zum neuen Betriebssystem zu wechseln. Hat man da die Google-Dienste eingerichtet oder manuell installiert, werden die wohl auch weiterhin laufen. Es wird spannend sein zu sehen, ob das bei der finalen Version dann auch noch funktioniert und was wirklich unter der Haube von HarmonyOS 2.0 steckt. Wenn es doch nur Android ist, macht das neue Betriebssystem kaum einen Sinn.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).