Huawei bringt immer mehr Android-Smartphones auf den Markt, die ohne Google-Apps und -Dienste ausgestattet sind. Nun gibt es eine neue Möglichkeit, wie ihr den Google Play Store auf das Huawei P40, Pro, Lite sowie Mate 30 Pro oder Mate Xs installieren könnt. Im Vergleich zu früher aber mit massiven Einschränkungen.

 

Huawei Mate 30 Pro

Facts 

Google Play Store auf Huawei-Handys installieren

Nachdem das Huawei Mate 30 Pro ohne Google-Dienste auf den Markt gekommen ist, sind zwei Möglichkeiten aufgetaucht, um diese relativ einfach manuell installieren zu können. Mittlerweile funktionieren beide Wege nicht mehr. Wer da die Finger im Spiel hatte, ist bis heute ungeklärt. Nun gibt es eine neue Methode, die etwas komplizierter ist und zudem große Einschränkungen besitzt. Dafür funktioniert sie bei folgenden Huawei-Smartphones:

Die Einschränkungen beziehen sich auf die Funktion von Google-Apps. Demnach laufen Anwendungen wie GMail, die Google-App, Foto, Home, Fit, WearOS, Play Spiele und News nicht. Scheinbar ist die neue Lösung nicht so ausgereift, wie die vorherige Methode. Doch es gibt noch weitere Schwierigkeiten.

Während man bei einer früheren Methode einfach nur eine App installiert hat, muss man bei der neuen Lösung per ADB über einen PC noch bestimmte Aktionen durchführen. Und genau da liegt das Problem. Es ist damit einfach zu umständlich geworden und es funktioniert am Ende nicht einmal richtig. Wer es trotzdem wagen möchte, der findet die Anleitung im inoffiziellen Huawei-Blog.

Huawei P30 Lite mit Google-Apps bei Amazon kaufen

Huawei P40 Pro im Detail vorgestellt:

Huawei P40 Pro im Test: Macht das so noch Sinn?

Worin besteht die größte Gefahr?

Mit der oben erwähnten Methode kann man das Smartphone zwar nicht beschädigen, man gewährt aber einer unbekannten Partei Administrationsrechte. Das war auch schon bei früheren Lösungen der Fall. Bisher sind zwar keine Fälle bekannt, wo diese Rechte ausgenutzt wurden, trotzdem besteht die Möglichkeit dazu. Demnach würden wir aktuell nicht dazu raten und haben beispielsweise im Rahmen des Tests vom Huawei Mate 30 Pro auch nicht unseren Haupt-Account von Google damit verbunden, sondern nur einen Dummy-Account, der speziell dafür angelegt wurde. Zu groß ist die Unsicherheit, dass da nicht doch irgendwie auf persönliche Daten zugegriffen werden kann. Aus diesem Grund funktionieren auch Google Pay oder Banking-Apps erst gar nicht. Ohne Zertifikat von Google sind die neuen Huawei-Smartphones halt nur mit massiven Einschränkungen zu verwenden. Das sollte man vor dem Kauf bedenken.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?