Samsung hat mit dem Galaxy S20, S20 Plus und S20 Ultra einige der besten Android-Smartphones auf dem Markt gebracht. Die Mitarbeiter fühlen sich durch eine Entscheidung aber „gedemütigt“ – und den Kunden gefällt das Vorgehen auch nicht wirklich.

Samsung Galaxy S20 im Heimatland mit Qualcomm-Prozessor

Samsung verkauft das Galaxy S20 auf der Welt mit zwei verschiedenen Prozessoren. Es kommt der Exynos 990 von Samsung und der Snapdragon 865 von Qualcomm zum Einsatz. Normalerweise ist Samsung so vorgegangen, dass im Heimatland Südkorea der Exynos-SoC verbaut wird. Immerhin steht man zu der Entwicklung des eigenen Prozessors und ist stolz auf die Leistung. Beim Galaxy S20 ist das zum ersten Mal nicht der Fall. Samsung verbaut nämlich erstmals den Qualcomm-SoC in den Smartphones, die für Südkorea gedacht sind und enttäuscht damit die eigenen Mitarbeiter. Diese fühlen sich von den Verantwortlichen durch diese Entscheidung „gedemütigt“. Der Versuch die Verantwortlichen umzustimmen ist dabei gescheitert. Laut SamMobile hat der Exynos 990 schlicht die Anforderungen an die Leistung nicht erfüllt.

Wir in Deutschland erhalten immer den Exynos-Prozessor in Samsungs High-End-Smartphones, müssen also mit der „schlechteren“ Version leben. Im Test vom Samsung Galaxy S20 ist der Nachteil in der Performance gegenüber der Version mit Snapdragon 865 nicht aufgefallen, da die gefühlte Leistung sehr hoch ausfällt. Laut den Aussagen von Samsung liegt es aber auch nicht an der generellen Leistung des Handys, sondern an dem 5G-Modul. Die Ausführung von Qualcomm sei einfach leistungsstärker und in Märkten wie den USA und Südkorea entscheidend, während es in anderen Ländern, wie Deutschland, noch keine große Bedeutung hat. Trotzdem haben erste Vergleiche festgestellt, dass es Nachteile bei der Version mit Exynos-Chip gibt und das gefällt den Kunden nicht.

Samsung Galaxy S20 bei Amazon kaufen

Das Samsung Galaxy S20 ausprobiert:

Samsung Galaxy S20.

Bald nur noch Samsung-Handys mit Qualcomm-Chips?

Da das Thema 5G überall immer wichtiger wird, könnte das bedeuten, dass zukünftig die wichtigsten Smartphones von Samsung nur noch mit Qualcomm-Prozessor ausgestattet werden. Angeblich soll damit schon beim Galaxy Note 20 begonnen werden. Erstmals soll es dieses Smartphone nur noch mit einem Prozessor geben. Ob es wirklich dazu kommt, wird man abwarten müssen.