Apple scheint viel Gefallen an den Funktionen von Android gefunden zu haben. Laut einer neuen Entdeckung, sollen gleich zwei praktische Features, die bei Android schon seit Jahren integriert sind, nun auch den Weg zu iOS 14 finden.

 

iOS 14

Facts 

iOS 14: Zwei neue Funktionen stammen von Android

Es ist nicht das erste Mal, dass Android und iOS praktische Funktionen voneinander abschauen. Mit iOS 14 scheint es aber so, als ob Apple sich immer mehr an Android orientieren möchte. Erst kürzlich wurde bekannt, dass iOS 14 einen App-Drawer bekommen soll, damit nicht mehr alle App-Symbole auf dem Homescreen angezeigt werden müssen. Diese Funktion gibt es bei Android schon ewig. Apple reicht das aber noch nicht. Laut neuesten Informationen von MacRumors soll Apple aber noch einen Schritt weiter gehen.

Demnach will Apple in iOS 14 wohl Widgets auf dem Homescreen erlauben. Damit würde das Unternehmen ebenfalls eine Funktion von Android übernehmen, die es dort von Beginn an gibt. Apple hat zwar schon Widgets ins Betriebssystem integriert – aber nur in der „Heute“-Ansicht. Diese könnten mit iOS 14 laut den neuen Informationen direkt auf dem Homescreen platziert werden. Gut möglich, dass dann auch die App-Symbole frei angeordnet werden können und nicht immer nach oben rutschen. Bestätigt ist aber aber noch nicht. Dafür soll man das Hintergrundbild, genau wie bei Android, noch besser anpassen können. Zudem soll sich dieser je nach Situation verändern.

iPhone 11 bei Amazon kaufen

Diese Funktionen von iOS 13 kennt ihr vermutlich noch nicht:

iOS 13: 13 versteckte Funktionen

iOS 14: Wann erscheint die neue Version?

Normalerweise gibt Apple auf der WWDC im Juni immer einen Ausblick auf die neue iOS-Version. Durch die Corona-Krise wurde das Event mittlerweile zu einer Online-Veranstaltung umgewandelt, sodass sich die Entwickler nicht vor Ort treffen müssen. Das neue iOS 14 wird dann vermutlich zusammen mit dem iPhone 12 eingeführt, das im September 2020 erwartet wird. Aktuell weiß man aber nicht, ob der Zeitplan in diesen schwierigen Zeiten wirklich aufrecht erhalten werden kann. GIGA hält euch auf dem Laufenden.