Wer als Android-Nutzer zum iPhone wechselt, der wird ein Feature schmerzlich vermissen. Ein neuer Leak macht nun Hoffnung, denn Apple wird mit iOS 14 nachbessern und eine vergleichbare Funktion einführen.

 

iOS 14

Facts 

Einen App-Drawer wie unter Android gibt's auf dem iPhone nicht, noch nicht. Wer also eine separate Übersicht aller installierter Apps unter iOS benötigt, der wird vom iPhone bisher enttäuscht. Stattdessen liegen die Apps ungeordnet und verstreut auf dem Homescreen und in entsprechenden App-Ordnern. Einzige Abhilfe bisher: Die Suchfunktion mit einem Fingerwisch nach rechts auf der ersten Seite des Homescreens.

Aktuell günstiger: iPhone 11 bei Amazon

In der Vergangenheit verschwand der App Drawer auch schon mal bei Android-Handys, konnte aber wieder zurückgeholt werden:

LG G5: App Drawer wiederherstellen - so gehts

iPhone mit App-Drawer: iOS 14 bringt das Android-Feature aufs iPhone

Dank der überraschenden Leaks der letzten Tage von 9to5Mac, wissen wir nun jedoch auch: iOS 14 erhält eine Art App-Drawer. So soll der Homescreen des Betriebssystems eine extra Seite erhalten, die alle installierten Apps in einer Listenansicht mit entsprechenden App-Icons darstellt. All dies erinnert einerseits an den App-Drawer von Android und anderseits an die schon bestehende Listenansicht bei der Apple Watch.

Doch Apple wäre nicht Apple, würde man den App Drawer nicht sogar noch verbessern, oder? Konkret: So gibt's innerhalb der Listenansicht verschiedene Sortierfunktionen. So ist es möglich, Anwendungen zu filtern, beispielsweise so, dass man alle Apps erblickt, die derzeit noch ungelesene Benachrichtigungen enthalten. Ebenso wird man schneller erfassen können, welche Apps kürzlich benutzt wurden und welche so gut wie gar nicht.

Noch vor iOS 14 gibt es erst mal iOS 13.4 mit diesen Neuerungen:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
iOS 13.4 Beta Nummer 2 ist raus: Apples Änderungen und Features im Überblick

Auch Siri und deren künstliche Intelligenz kommt ins Spiel. So soll die Listenansicht intelligente Vorschläge enthalten, auf Grundlage von Tageszeit und Ort. Die Listenansicht kann beispielsweise empfehlen, die Musik-App zu öffnen, wenn man direkt im Fitnessstudio ankommt.

Release-Pläne von iOS 14

Einen ersten, offiziellen Blick wird's auf der WWDC im Juni geben. Allerdings ist noch nicht klar ob und wie Apples Entwicklerkonferenz aufgrund der Coronavirus-Krise in diesem Jahr stattfindet. Möglich ist daher eine Art virtuelle Veranstaltung im Web. Die finale Freigabe für die Nutzer dürfte dann kurz vor dem Marktstart des neuen iPhone 12 im Herbst erfolgen – mit etwas Glück wie gewohnt im September oder aber leicht verspätet erst im Oktober 2020.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?