Vermutungen, ob und wann das nächste Apple-Event stattfindet, gab es schon jede Menge. Doch nun steht die gesamte Veranstaltung wohl vor dem Aus, wie die neueste Entwicklung nahelegt. 

 

Apple Special Event: Die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Facts 

Update vom 10. März 2020: Nachdem in den letzten Tagen schon gemutmaßt wurde, ob Apple denn überhaupt noch ein Event Ende März abhalten wird, dürfte nunmehr die Entscheidung gefallen sein – gezwungenermaßen. Die Behörden von Santa Clara County (worunter unter anderem auch Apples Sitz in Cupertino fällt) untersagen im Angesicht der zunehmenden Fälle von COVID-19 im County jegliche Versammlungen mit mehr als 1.000 Personen, wie MacRumors berichtet. Damit dürfte klar sein: Ein Apple-Event wird es so wohl nicht mehr geben.

AirPods Pro Amazon kaufen

Die Anordnung tritt ab dem morgigen Mittwoch in Kraft und gilt zunächst für die nächsten 3 Wochen. Ein späterer Termin für die Apple-Keynote ist unwahrscheinlich. Neue Produkte – wir berichteten in unserer Zusammenfassung – wird Apple dann maximal per Pressmitteilung noch vorstellen.

Ursprünglicher Artikel vom 18. Februar 2020:

In den letzten Jahren nutzte Apple wieder vermehrt den März, um neue Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Auch im Jahr 2020 behält man die Tradition wohl bei, denn wie die Macher von iphone-ticker.de aus dem direkten Apple-Umfeld erfahren haben möchten, wird's das nächste Apple-Event aller Voraussicht nach am Dienstag, den 31. März 2020 geben. Die Keynote mit Tim Cook und seinen Kollegen nutzt Apple in erster Linie, um den Nachfolger des iPhone SE vorzustellen. Das entweder iPhone SE 2 oder iPhone 9 genannte Apple-Handy soll dann schon am Freitag, den 3. April 2020 in den Handel gelangen.

iPhone XR im Preisvergleich

Auch noch günstig zu haben – das iPhone XR bei uns im Test:

iPhone XR im Langzeit-Test

Apple-Event Ende März 2020: Was gibt's zu sehen?

Optisch soll das neue „Billig-Handy“ von Apple dem iPhone 8 gleichen – 4,7-Zoll-Display und Homebutton werden beibehalten. Unter der Haube steckt jedoch der Chip aus dem iPhone 11 und wohl auch etwas mehr Arbeitsspeicher. Preislich orientiert sich das Modell am originalen iPhone SE. So soll es am Ende nur 399 US-Dollar kosten, was hierzulande mit Steuern, Abgaben und Apples Sicherheitsmarge dann circa 470 Euro entsprechen dürfte.

Doch auch abseits des neuen „iPhone 9“ hat Apple noch diverse weitere Updates im Köcher, die ebenso auf dem Apple-Event gezeigt werden könnten. Darunter beispielsweise neue Modelle des iPad Pro oder auch ein aktualisiertes Modell des MacBook Pro mit 13-Zoll-Display und verbessertem „Magic Keyboard“. Ebenso in der Pipeline befindet sich noch das nächste Service-Update von Apples mobilen Betriebssystem: iOS 13.4 und iPadOS 13.4 dürften entweder direkt nach dem Apple-Event oder schon am Tag zuvor veröffentlicht werden.

Einiger der Produkte könnten wir nun schon Ende März sehen:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Neue iPhones, iPads, Macs und weitere Überraschungen – was bringt Apple 2020?

Apples Bestätigung steht noch aus

Entsprechende Presseeinladungen und damit die offizielle Bestätigung seitens Apple gibt's meist eine Woche vor der Apple-Keynote. Ergo: Spätestens in der Kalenderwoche 12 oder 13 sollten die Kollegen der Zunft mal in den Briefkasten schauen.