Huawei muss wohl einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Der langjährige Partner Leica soll sich nach neuen Unternehmen umschauen und scheint wohl schon auch eins gefunden haben, mit dem man zukünftig kooperiert. Machen die Huawei-Smartphones deswegen bald schlechtere Fotos?

 

Huawei

Facts 

Huawei-Smartphones bald ohne Leica-Kamera

Huawei und Leica gehören seit Jahren zusammen. Die Kooperation wurde mit dem Huawei P9 gestartet und war ein großer Erfolg. Jedes Jahr konnte Huawei in Zusammenarbeit mit Leica die Leistung von Smartphone-Kameras voranbringen und hat die Konkurrenz auch dazu gebracht, in diesem Sektor massiv zu investieren. Deswegen sind wir da, wo wir aktuell stehen in dem Bereich. Doch die Kooperation mit Leica soll vor dem Ende stehen. Das Huawei P50 wird wohl das letzte Smartphone, das in dieser Zusammenarbeit entwickelt wurde:

Andere Hersteller wie Honor, Xiaomi und Sharp hätten wohl Interesse. Tatsächlich hat Sharp die Gelegenheit wohl schon genutzt und arbeitet beim neuen Smartphone mit riesigem 1-Zoll-Sensor schon mit Leica zusammen:

Ob das die einzige Kooperation bleibt, muss man abwarten. Sharp ist im Vergleich zu Huawei ein sehr kleiner Smartphone-Hersteller. Gut möglich, dass man noch weitere Lizenzen vergibt.

Werden die Fotos mit Huawei-Smartphones schlechter?

Es kommt ganz darauf an, wie viel Einfluss Leica wirklich auf die Kameras von Huawei-Smartphones hatte. Einige Unternehmen kaufen sich im Grunde nur den Namen, entwickelt den Rest aber weiterhin selbst. Die beiden Unternehmen haben lange zusammengearbeitet und Huawei könnte in der Zeit viel gelernt und Expertise aufgebaut haben. Wir gehen also erst einmal nicht davon aus, dass die Bildqualität drastisch schlechter wird. Unklar ist zudem, ob Huawei nicht schon einen neuen Partner an der Hand hat. Der Trend zur Kooperation mit namhaften Unternehmen ist sehr hoch. Immer mehr Hersteller wollen ein bestimmtes Branding auf ihren Smartphones. Spätestens wenn die ersten Kamera-Tests der Handys ohne Leica-Kamera da sind, wird man das einschätzen können. Aktuell würden wir uns aber keine zu großen Sorgen machen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).