Nintendo hat sich wahrscheinlich nie vorstellen können, dass sich die Nook Meilen-Tickets in Animal Crossing: New Horizons zu einer neuen Währung entwickeln würden. Diese sind derzeit besonders beliebt und werden in Massen sogar für Echtgeld verkauft.

Wer es noch nicht weiß – die Nook Meilen-Tickets werden benötigt, um in Animal Crossing: New Horizons mysteriöse, verlassene Inseln zu besuchen. Die Tickets kann man sich ingame für Nook Meilen kaufen. Hier handelt es sich allerdings nicht um Mikrotransaktionen, denn die Tickets erarbeitet man sich im Spiel für einfache Sachen wie Blumen pflanzen, Fischen und Bäume fällen, außerdem bekommt man sie nach dem Erreichen von bestimmten Meilensteinen.

Das ist allerdings nicht die einzige Möglichkeit, die Tickets auszugeben. Neben dem Besuch auf anderen Inseln bekommt man dafür auch eine limitierte Anzahl von Items und Rezepten. In den letzten Wochen wurden die Nook Meilen-Tickets allerdings immer beliebter und werden massenweise sogar für Echtgeld verkauft. Warum ist das so?

Man muss nicht einmal sonderlich musikalisch sein.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Animal Crossing - New Horizons: Die 20 besten Inselmelodien - Zelda, Pokémon und mehr

NMT- Wahn: Die Community hat eine Vermutung

Auf verschiedenen Community-Seiten und Discord-Servern sind laut eurogamer zahlreiche Handel mit den Nook Meilen-Tickets zu beobachten. Die Spieler haben sich in Animal Crossing: New Horizons anscheinend selbst eine Möglichkeit für Mikrotransaktionen aufgebaut, obwohl es diese eigentlich gar nicht geben sollte.

Die Gründe können viele sein, einige aus der Community gehen allerdings davon aus, dass die Spieler auf der Suche nach speziellen Villagern sind. Manche mögen zum Beispiel Katze Raymond oder Audie besonders und wollen sie unbedingt als Einwohner auf der eigenen Insel.

Was denkt ihr, was die ungewöhnliche Beliebtheit der Nook Miles-Tickets ausmacht? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.