Für deutsche Nutzer des Apple Pencil wird das Leben mit iPad OS 14 jetzt deutlich angenehmer. Die Handhabung von handschriftlichen Notizen steht nun unter anderem auch für die deutsche Sprache zur Verfügung. Weitere europäische Sprachen werden ebenfalls unterstützt.

 

Apple Pencil

Facts 

Apple Pencil: iPadOS 14 bringt verbesserte Handschriftenerkennung in deutscher Sprache

Wer ein iPad mit der aktuellen Version von iPadOS besitzt und häufiger mal den Apple Pencil im Einsatz hat, der darf sich auf neue Funktionen freuen. Apple stellt diese ab sofort auch in Deutschland zur Verfügung. Im Mittelpunkt des Updates steht eine bessere Erkennung der Handschrift.

Handschriftliche Notizen, die in deutscher Sprache angefertigt sind, lassen sich nun endlich auch einfacher kopieren und als getippten Text wieder einfügen. Deutsche Texte werden darüber hinaus interaktiv und lassen sich antippen, was die Arbeit im Alltag erleichtert. Texte können nun auch einfach durchsucht werden. Zuvor war das nur bei englischen und chinesischen Texten möglich.

Während die bessere Erkennung der deutschen Sprache für deutsche Nutzer sicher im Mittelpunkt des Interesses steht, hat Apple die Funktion auch für weitere Sprachen freigeschaltet. Mit dem Apple Pencil erstellte Texte auf Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch sind nun ebenfalls interaktiv, kopierbar und durchsuchbar ausgelegt (Quelle: Apple).

Der Apple Pencil passt perfekt zum iPad Pro 2021, wie das Video zeigt:

iPad Pro 2021: Apple stellt das Super-Tablet vor

Apple Pencil Scribble erst seit Februar auf Deutsch

Dass über die Funktion Apple Pencil Scribble auch deutsche Texte möglich sind, ist noch gar nicht so lange der Fall. Apple bietet eine solche Möglichkeit erst seit Februar 2021 an, als iPadOS 14.5 in einer Beta-Version veröffentlicht wurde. Seitdem können auch deutsche Nutzer jedes beliebige Feld auf dem iPad mit handschriftlich erstellten deutschen Texten füllen.