Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Konkurrenz für Genshin Impact? Neues Anime-MMO erobert Steam

Konkurrenz für Genshin Impact? Neues Anime-MMO erobert Steam

Das neue MMO Summoners War: Chronicles kommt auf Steam ziemlich gut an. (© Com2uS)

Der MMO- und Gacha-Markt ist ein hart umkämpftes Pflaster und Genshin Impact ist der führende Genre-Primus. Mit Summoners War: Chronicles ist nun aber ein neuer Herausforderer auf Steam erschienen. Wir verraten euch, was Chronicles im Detail ausmacht.

 
Steam
Facts 

Summoners War: Chronicles startet in Europa

Seit nunmehr drei Jahren ist Genshin Impact die dominierende Kraft, wenn es um Rollenspiele mit Anime-Optik geht. Der enorme Erfolg des Gacha-Games hat mit Tower of Fantasy auch bereits einen namenhaften Rivalen nach sich gezogen. Damit aber noch nicht genug!

Anzeige

Nun steigen nämlich auch die Macher des extrem populären Mobile-Games Summoners War: Sky Arena in den Ring und präsentieren mit Summoners War: Chronicles einen interessanten Konkurrenten für den PC und Mobilgeräte.

Summoners War: Chronicles | Official Launch Trailer
Summoners War: Chronicles | Official Launch Trailer

Uns wurde das neue MMO im Rahmen eines Presse-Events ausgiebig vorgestellt. Unter anderem wurden dabei der Anfang des Spiels und ein Spielstand um die 25 Stunden präsentiert  – selbst anspielen konnten wir Chronicles zu diesem Zeitpunkt aber nicht.

Anzeige

Das ist aber auch nicht weiter tragisch, da das Game bereits über Steam einige Monate im Vorfeld spielbar war. Allerdings konnten deutsche Spieler zu diesem Zeitpunkt nur auf asiatischen oder amerikanischen Servern spielen.

Ab sofort sind aber auch europäische Server in Summoners War: Chronicles auswählbar, ebenso wie deutsche Texte und Untertitel.

Anzeige
Summoners War: Chronicles

Summoners War: Chronicles

Com2uS

Das Spiel selbst basiert zwar auf dem bereits erwähnten Mobile-Game Summoners War: Sky Arena, setzt aber keine Kenntnisse des Spiels voraus, da Chronicles inhaltlich als Prequel fungiert. Ihr müsst also nichts über das Franchise wissen, wenn ihr das Spiel kostenlos ausprobieren wollt.

Spielerisch ist Chronicles eine wilde Mischung aus Genshin Impact, World of Warcraft und Pokémon.

Das müsst ihr über das ambitionierte MMO wissen

Zu Beginn des Spiel wählt ihr eine von drei Klassen aus, gestaltet eure Figur ein wenig und erlebt dann den actionreichen Prolog als Tutorial. Innerhalb der ersten Stunde erhaltet ihr eure ersten zwei Monster und könnt im Anschluss auch direkt Quests erledigen.

Die Monster sind auch der größte Fokus des Spiels. Diese könnt ihr sammeln, aufleveln und sie im Kampf einsetzen.

Anzeige

Aktuell gibt es mehr als 350 verschiedene Monster. Die Entwickler wollen aber in einem zweimonatigen Rhythmus neue Monster, Klassen und weiteren Content liefern, damit die Spieler immer etwas zu tun haben.

Denn eines muss direkt gesagt werden: Chronicles ist ein zeitaufwendiges Spiel! Allein die Story kann euch über 100 Stunden beschäftigen. Hinzu kommen PvP-Events, Raids mit mehreren Spielern und der generelle Grind.

Ihr könnt das MMO aber auch komplett alleine durchspielen.

Auf Steam sind die Spieler jedenfalls sehr zufrieden mit dem neuen Genshin-Konkurrenten und vergeben einen User-Score von 80 Prozent.

Kritisiert wird, wie so oft bei solchen Spielen, der Ingame-Shop. Dieser ist nicht nur sehr umfangreich, sondern bietet auch Pakete an, die bis zu 80 Euro kosten. Grundsätzlich könnt ihr das Spiel aber auch komplett kostenlos spielen, dann dauert es halt nur entsprechend länger. So weit, so bekannt.

Daniel Boldt
Daniel Boldt, GIGA-Experte für JRPGs, Shooter und Anime.

Summoners War: Chronicles ist zwar kein revolutionäres Spiel, punktet aber bei der Mischung aus bekannten und beliebten Game-Mechaniken. Damit wird es zwar zu keinem Muss, hat aber durchaus das Potenzial, sich zu einer festen Größe neben Genshin Impact und Tower of Fantasy zu entwickeln. Vorausgesetzt ihr könnt mit der Anime-Optik etwas anfangen. Aber macht euch doch am besten selbst ein Bild, es ist schließlich kostenlos.

Anzeige

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige