Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Leica stellt Kamera für 379 Euro vor

Leica stellt Kamera für 379 Euro vor

Die Leica Sofort 2 kann Fotos digital speichern und auf Fotopapier ausdrucken (© Leica)
Anzeige

Sie ist relativ günstig, obwohl der für sündhaft teure Kameras bekannte Markenname „Leica“ draufsteht. Die „Sofort 2“ ist eine hybride Sofortbildkamera, die rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen soll.

Sofortbildkameras sind nicht nur ein technisches Gadget – sie sind ein Stück Kulturgeschichte, man denke an die Polaroids von Andy Warhol, Ellen von Unwerth oder Helmut Newton. Ein weiterer wichtiger Name in der Welt der Fotografie ist der deutsche Hersteller Leica, der hochwertige und zum Teil extrem teure Kameras verkauft. Das neue Modell „Leica Sofort 2“ bringt beides zusammen, hält sich beim Preis aber einigermaßen zurück. Es handelt sich um den Nachfolger der 2016 vorgestellten Leica Sofort der ersten Generation.

Anzeige

Leica Sofort 2: Eine kompakte Kamera, die Fotos ausdrucken kann

Die Leica Sofort 2 soll in drei Farbvarianten erscheinen (Bildquelle: Leica)

Die Leica Sofort 2 setzt auf das Instax Mini Format, das Fotos im Kreditkartenformat erzeugt. Im Kern handelt es sich aber um eine Digitalkamera, die Fotos erstmal als Dateien speichert (2.560 x 1.920 Pixel, entspricht 4,9 MP), sodass man vor dem Ausdrucken seine Lieblingsmotive aussuchen kann. Die Kamera wird per Bluetooth mit der Leica FOTOS App verbunden. So kann sie auch Bilder vom Smartphone und von anderen Leica Kameras empfangen. Diese können dann als Sofortbild ausgegeben werden – so gesehen ist die Sofort 2 auch ein universeller Fotodrucker für die Hosentasche.

Anzeige
Der Ausdruck auf Fotopapier wird innerhalb weniger Sekunden erstellt (Bildquelle: Leica)
Instax Mini Film Standard (20/PK)
Instax Mini Film Standard (20/PK)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.07.2024 23:17 Uhr

Zu den zusätzlichen Funktionen gehören der Selfie-Modus mit separatem Auslöseknopf, der Landschaftsmodus mit Weitwinkelcharakter, der Makromodus für Nahaufnahmen aus bis zu 10 cm sowie 10 Objektiv- und Filmeffekte. Der interne Speicher ist knapp bemessen und reicht nur für rund 45 Bilder. Er lässt sich aber mit einer optionalen microSD-/microSDHC-Speicherkarte erweitern. Als Schnittstelle ist USB 3.1 Gen1 Typ-C vorhanden. Die Sofort 2 wiegt 320g (ohne Film Pack, mit Objektivdeckel). Auf der Rückseite befindet sich ein LCD mit 3 Zoll Diagonale. Mit vollem Akku können laut Hersteller rund 100 Sofortbilder gemacht werden.

Anzeige
Die Sofort 2 nimmt auch Bilddateien vom Handy entgegen und kann diese dann ausdrucken (Bildquelle: Leica)

Die Sofort 2 ist ab 9. November 2023 in den Farbvarianten Schwarz, Rot und Weiß erhältlich und kostet 379 Euro (UVP). Im Vergleich zu anderen Instax-Mini-Kameras (bei Amazon ansehen) immer noch recht teuer – aber es ist eben eine „echte Leica“ und für einige Menschen sicherlich ein interessantes Weihnachtsgeschenk.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige