Habt ihr Ex Machina bereits gesehen? Wenn nicht, dann habt ihr ja jetzt etwas für den Abend – oder wahlweise auch fürs Wochenende.

 

Netflix Serien & Filme: Angebot und Kosten des Streaming-Dienstes

Facts 

Am 16. Mai 2021 sind einige nette Filme aus dem Netflix-Sack gefallen, unter anderem Fifty Shades of Grey und Ex Machina. Während ersterer eher in die Kategorie Special Interest fällt, dürft ihr bei Ex Machina einen Science-Fiction-Horrorfilm der Extraklasse erwarten.

Mit Domhnall Gleeson, Alicia Vikander und Oscaar Isaac in den Hauptrollen schickt euch Ex Machina in ein High-Tech-Landhaus abseits der Zivilisation, in dem der junge Programmierer Caleb den renommierten Wissenschaftler Nathan besucht. Dessen Arbeiten im Bereich der Künstlichen Intelligenz sind bahnbrechend, gehen aber noch weiter, als in der Öffentlichkeit bekannt: Seine neueste Kreation ist eine Androidin, die täuschend menschlich wirkt und dazu noch ein grausames Geheimnis zu verbergen scheint.

Ex Machina: Auszeichnungen und andere Filme des Regisseurs

Ex Machina erschien 2014 in den Kinos und angelte sich etliche Preise, darunter auch einen Oscar für die besten visuellen Effekte. Nominiert war der Film gleichfalls für den Oscar für das beste Drehbuch. Regie führte Alex Garland, der zuvor etwa 28 Days Later geschrieben wie auch verfilmt hat, und nach Ex Machina den Science-Fiction-Film Annihilation auf die Leinwand brachte. Übrigens hat er anschließend gleichfalls die Mystery-Science-Fiction-Serie Devs kreiert, die ihr momentan auf Amazon Prime Video kaufen könnt. Empfehlung!

Nett zu wissen: Alex Garland war unter anderem an dem originalen Drehbuch zur kommenden Verfilmung des Videospiels Halo beteiligt. Die befindet sich aber noch in weiter Zukunft: Bisher sind kaum Informationen zu Halo bekannt. Ihr solltet die Verfilmung aber im Auge behalten, falls ihr gern in die atmosphärischen Zukunftsvisionen Garlands eintaucht.