Der MG4 Electric gilt aktuell als ein echter Preis-Leistungs-Kracher unter den E-Autos. Auch mich begeistert das Fahrzeug sehr, denn ihr bekommt für etwa 30.000 Euro nach Abzug der Förderung ein E-Auto mit Vollausstattung und tollem Design. Doch der MG4 hat ein echtes Sicherheitsproblem.

MG4 Electric: MG Pilot kann zur Gefahr werden

Viele moderne Autos besitzen ausgereifte Fahrassistenzsysteme, an die man sich schnell gewöhnt. Bei meinem Test des KIA EV6 habe ich auf den fast 1.900 Kilometern sehr oft den Spurhalteassistenten genutzt, der meine Fahrt wirklich erleichtert hat. Der MG4 Electric besitzt in der Luxury-Version ein „MG Pilot Fahrassistenzsystem mit mehr Systemen“, der so etwas wie ein Autopilot ist. Er soll die Spur und den Abstand halten, in Kurven lenken und einfach für mehr Sicherheit sorgen.

Da ich mich selbst sehr für den MG4 Electric interessiere, habe ich mir in den letzten Wochen sehr viele Videos von Probefahrten und von Besitzern auf der ganzen Welt angeschaut. Eins ist klar: Der MG4 Electric ist ein echter Preis-Leistungs-Kracher. Doch in einem Punkt dürft ihr nicht zu viel erwarten. Das „MG Pilot Fahrassistenzsystem“ funktioniert nicht gut. Als Beispiel möchte ich euch dieses Video zeigen:

Der MG Pilot im MG4 ist auf den Straßen sehr unzuverlässig und schaltet sich ohne Warnung des Fahrers einfach ab, wenn das Fahrzeug die Spur nicht mehr erkennt. Wenn man die Spur wechselt und sich der MG Pilot in der Zeit ausschaltet, schaltet sich der Spurhalteassistent aber viel zu früh wieder an und zieht das Fahrzeug wieder in die Spur zurück, aus der man eigentlich wechseln wollte. Auch ist der Spurhalteassistent sehr aggressiv, wenn er sich festgelegt hat, sodass das „Überschreiben“ der Lenkbewegung des Fahrers nur mit deutlich mehr Kraft durchgeführt werden kann, als es eigentlich sein sollte. Auch das kann zur Gefahr werden, wenn das Fahrzeug die falschen Leitlinien erkennt.

Der MG4 Electric im Video vorgestellt:

MG4 Electric: Der neue Volksstromer aus China ist da

MG Pilot vorerst nicht nutzen

In vielen Videos auf YouTube von Probefahrten oder von Erstbesitzern wird das Verhalten bestätigt. Teilweise sollen Händler gesagt haben, dass MG an einem großen Update arbeitet, welches die Probleme lösen soll. Bisher ist das aber nicht der Fall. Viele Besitzer empfehlen deswegen, den MG Pilot des MG4 Electric vorerst nicht mit dem Spurhalteassistenten zu nutzen, sondern nur den Abstandstempomat, der sehr gut funktioniert.