Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Nach Einigung mit Nokia: OnePlus-Handys wieder in Deutschland erhältlich

Nach Einigung mit Nokia: OnePlus-Handys wieder in Deutschland erhältlich

Oppo und OnePlus könnten ihre Smartphones bald wieder in Deutschland anbieten. Im Bild seht ihr das OnePlus Ace 3. (© OnePlus)

Nokia hat im vergangenen Jahr insgesamt vier China-Hersteller aus Deutschland vertrieben, weil diese keine Lizenzgebühren für genutzte 5G-Patente bezahlen wollten. Entsprechend haben sich OnePlus, Oppo, Vivo und Realme zurückgezogen. Jetzt gibt es einen echten Durchbruch, denn Nokia und Oppo konnten sich auf eine Lizenzvereinbarung einigen. OnePlus gehört zu Oppo und die Handys sind ab sofort wieder verfügbar.

 
Oppo
Facts 
Oppo

Oppo und Nokia haben sich geeinigt

Update vom 29. Januar 2024: OnePlus bietet seine Smartphones ab sofort wieder in Deutschland an. Auch die neuen Modelle OnePlus 12 und OnePlus 12R (bei OnePlus anschauen).

Anzeige

Originalartikel:

Mitte des Jahres 2023 kam es in Deutschland vor Gericht zum Showdown zwischen dem chinesischen Hersteller Oppo und Nokia. Nokia ging als Sieger aus der Verhandlung hervor und hat dafür gesorgt, dass Oppo und die dazugehörige Marke OnePlus aus Deutschland verbannt wurden. Kurze Zeit später folgten auch Vivo und Realme, die ebenfalls zu BBK Electronics gehören.

Anzeige

Aus dem Nichts kommt jetzt die große Wende. Nokia und Oppo haben verkündet, dass sich die beiden Unternehmen auf eine gegenseitige Lizenzvereinbarung bei 5G-Patenten geeinigt haben, die weltweit gilt und alle Gerichtsverfahren auflöst. Oppo wird auch die Nachzahlungen leisten für die Zeit, in der keine Lizenzgebühren an Nokia entrichtet wurden (Quelle: Nokia).

Für Nokia ist das ein riesiger Erfolg und eine Bekräftigung des starken Patentportfolios, für das seit dem Jahre 2000 über 140 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung gesteckt wurden. Für Oppo bedeutet die Einigung nun, dass das chinesische Unternehmen mit der Kernmarke und OnePlus in die Märkte zurückkehren kann, die wegen der Patentstreitigkeiten verlassen wurden. Es wäre also durchaus denkbar, dass Oppo und OnePlus ihre Smartphones bald wieder in Deutschland anbieten.

Zuletzt hat OnePlus spannende Smartphones wie das Open vorgestellt:

OnePlus Open: Neues Falt-Handy vorgestellt
OnePlus Open: Neues Falt-Handy vorgestellt

Was passiert mit Vivo und Realme?

In der offiziellen Pressemitteilung von Nokia wird ausschließlich Oppo bei der Patentvereinbarung genannt. Da OnePlus zu Oppo gehört, dürfte das Abkommen auch diese Marke betreffen. Wie es um Vivo und Realme steht, ist nicht bekannt. Gut möglich, dass dort auch Lizenzvereinbarungen getroffen werden. Wir werden die Entwicklung für euch beobachten.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige