Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Netflix zieht den Stecker: Was diese TV-Besitzer jetzt tun müssen

Netflix zieht den Stecker: Was diese TV-Besitzer jetzt tun müssen

Netflix kappt den Support – was nun? (© IMAGO / Panthermedia)
Anzeige

Ein smarter TV ist heutzutage ganz normal und keine Ausnahme mehr. Zwischenzeitlich verlieren ältere Geräte jedoch schon den Software-Support durch den Hersteller oder durch die Streaming-Dienste, so erst kürzlich geschehen. Was also tun wenn aus dem smarten TV plötzlich ein saudummer Fernseher wird und Netflix den Stecker zieht? Meine Lösung hierfür könnte nicht einfacher sein.

 
Amazon
Facts 

Einen Smart-TV muss man heute nicht mehr erklären. Fernseher mit Internetanschluss sind Standard und nicht mehr wegzudenken. Im Grunde handelt es sich um spezialisierte Computer mit großem Bildschirm.

Anzeige

Ältere Fernseher: Dass müsst ihr tun, wenn Netflix den Stecker zieht

Der funktioniert meist auch noch nach Jahren noch tadellos. Schwierigkeiten bereitet da eher die Softwareunterstützung. Erst kürzlich bekamen dies Besitzerinnen und Besitzer diverser älterer Sony-TVs zu spüren. Denen kündigt Netflix nämlich alsbald die Unterstützung, die Netflix-App streikt fortan.

Ein weiteres Problem der smarten Fernseher der ersten Stunde – die Geschwindigkeit. Ich erinnere mich, der von mir 2015 erworbene LG-Fernseher war schon wenige Jahre später nicht mehr sonderlich reaktionsschnell. Bereits damals griff ich zur ultimativen Lösung, die auch heutzutage noch aktuell ist.

Anzeige

Mein Vorschlag: Holt euch einen Fire TV Stick von Amazon

Mein Tipp: Holt euch in den beschrieben Fällen doch einfach einen modernen Streaming-Stick. Die erste Wahl fällt meist auf einen der diversen Fire TV Sticks von Amazon (bei Amazon ansehen). Ein Amazon-Konto ist dann zwar Pflicht, doch ein Prime-Abo müsst ihr nicht unbedingt haben. Auf den Fire TV Sticks laufen alle möglichen Streaming-Dienste, aber auch diverse weitere Apps. Mit den passenden Apps macht man sogar einen AirPlay-Empfänger für iPhones daraus beziehungsweise imitiert einen Google Chromecast.

Wer für die Zukunft gerüstet sein will, der holt sich gleich einen 4K-kompatiblen Stick:

Amazon Fire TV Stick 4K (2023)
Amazon Fire TV Stick 4K (2023)

Apropos: Der ist natürlich auch geeignet, um alte Fernseher wieder fit zu machen (bei Amazon ansehen). Doch es gibt es noch weitere Alternativen. Ziemlich günstig sind beispielsweise der Stick (bei Amazon ansehen) oder die Box (bei Amazon ansehen) vom chinesischen Smartphone-Primus Xiaomi. Wobei der Stick nicht bei allen Testern uneingeschränkt gut abschneidet.

Anzeige
Der neue Amazon Fire TV Stick 4K, mit Unterstützung für Wi-Fi 6 sowie Streaming in Dolby Vision/Atmo
Der neue Amazon Fire TV Stick 4K, mit Unterstützung für Wi-Fi 6 sowie Streaming in Dolby Vision/Atmo
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.04.2024 22:49 Uhr

Wer hingegen etwas mehr ausgeben möchte, auf Qualität schaut und der Apple-Welt aufgeschlossen gegenübersteht, der sollte sich mal einen Apple TV anschauen (bei Amazon ansehen). Bietet die beste Integration für iPhone, iPad oder Mac. Beispielsweise könnt ihr jetzt sogar das iPhone als Webcam im Zusammenspiel mit dem Apple TV verwenden. So wird der TV zum übergroßen Videotelefon.

Allen Lösungen gemein: Alles, was ihr benötigt, ist ein freier HDMI-Anschluss am TV und WLAN. Mit einem Schlag macht ihr so aus eurem veralteten Smart-TV einen modernen Fernseher. Zumindest was die Software angeht. Nicht nachrüsten lässt sich selbstredend die eigentliche Display-Technik. Wer hier nachbessern will und beispielsweise moderne Technologien wie Dolby Vision oder HDR10+ erleben möchte, der kommt um die Neuanschaffung eines Fernsehers nicht umhin.

Anzeige

Doch ältere Geräte erhalten durch den Einsatz von Streaming-Sticks und -Boxen eine zweite Chance und müssen nicht voreilig entsorgt werden. Selbst dann, wenn weder TV-Hersteller noch Streaming-Dienste sich um die alten Teile kümmern.

Ziemlich clever, wie ich finde. Einen Zusatznutzen möchte ich zum Schluss nicht unerwähnt lassen. Ein solcher Stick lässt sich auch wunderbar auf Reisen mitnehmen und dann beispielsweise im Hotel verwenden. So reisen die eigenen Streaming-Dienste immer gleich mit.

Anzeige