Windows 10 steht vor großen Veränderungen, die ihre Schatten vorauswerfen. Nun hat sich Microsoft zu einer interessanten Design-Änderung bei der Taskleiste entschlossen. Diese soll die verbundenen Menüs quasi „schweben“ lassen. Mit einem großen Design-Update ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

 

Windows 10

Facts 

Windows 10 mit schwebender Taskleiste gesichtet

Microsoft arbeitet an einem großen Update für das Design von Windows 10. Nach und nach kommen immer mehr Vorboten des Updates ans Licht. Nun ist in einer Vorschau eine Taskleiste mit schwebenden Menüs aufgetaucht. Die Menüs sind entsprechend nicht mehr direkt mit der Taskleiste von Windows 10 verbunden.

Darüber hinaus hat man sich allem Anschein nach für abgerundete Ecken entschieden. Das neue Aussehen ist unter anderem im Action Center, aber auch bei der Lautstärke und dem WLAN-Menü des Betriebssystems zu sehen.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Schon länger hatte es Gerüchte darüber gegeben, dass Microsoft bei seinem Design-Update auch die Taskleiste und das Startmenü aufpeppen möchte. Was bisher aber nur in Form von Mockups zu sehen war, ist nun ganz offiziell im Code von Windows 10 zu finden. In einer jetzt veröffentlichten Vorschau lassen sich die schwebenden Menüs durch einen entsprechenden Eintrag („JumpListRestyledAcrylic“) sichtbar machen.

So sehen die schwebenden Menüs aus:

Windows 10: Taskleiste mit schwebenden Menüs. Bild: Windows Latest.

Eine weitere Neuerung bei der Taskleiste von Windows 10 steht ebenfalls schon fest. Hier möchte Microsoft in Zukunft Nachrichten und Interessen platzieren. Darüber hinaus erhalten Nutzer die Möglichkeit, Programme komplett herunterzufahren.

Mehr zur Taskleiste mit Nachrichten und Interessen gibt es hier im Video:

Windows 10: Taskleiste mit Nachrichten und Interessen

Windows 10: Großes Update im Herbst erwartet

Microsoft wird das Sun Valley genannte Update für Windows 10 aller Voraussicht nach im Oktober oder November 2021 für alle Nutzer veröffentlichen. Informationen von Windows Latest zufolge könnte es im Mai sogar ein eigenes Event mit der Bezeichnung „What's new for Windows“ geben. Möglicherweise kommt die offizielle Ankündigung aber auch bei der Entwicklerkonferenz Build, die für Ende Mai geplant ist.