Microsoft möchte die Taskleiste von Windows 10 interessanter und nützlicher gestalten. Deshalb verteilt man nun eine neue Funktion, über die sowohl Nachrichten wie auch Interessen in die Taskleiste des Betriebssystems wandern. Inhalte lassen sich dabei ganz individuell anpassen, meint Microsoft.

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Taskleiste mit Nachrichten und Interessen

Microsoft verteilt etwas früher als erwartet ein Update für Windows 10 für bestimmte Nutzer, über das die Taskleiste des Betriebssystems erweitert wird. Hier lassen sich nun Nachrichten und Interessen einfach einsehen. Der „Feed“ lässt sich dabei ganz nach eigenen Vorlieben anpassen. Das Feature soll Microsoft zufolge dabei helfen, dass Nutzer nicht ständig zwischen PC und Smartphone wechseln müssen. Stattdessen werden wichtige Infos direkt auf dem Desktop von Windows 10 präsentiert.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Wie ernst es Microsoft mit der neuen Taskleiste ist, macht auch der eigene „Interessen-Manager“ deutlich, der sich über den Browser Microsoft Edge steuern lässt. Hier lassen sich eigene Interessen hinzufügen oder löschen sowie bevorzugte Nachrichtenquellen definieren. Den Anfang machen dabei Bloomberg, CNN, ESPN, Reuters und AP. Fest steht auch, dass sich die neue Funktion bei einem eingeschalteten Dark Mode nicht in heller Form negativ bemerkbar macht.

So sieht das neue Feature aus:

Nachrichten und Interessen in der Taskleiste von Windows 10. Bild: Microsoft.

Bei den möglichen Interessensgebieten haben Nutzer unter anderem die Wahl zwischen Politik, Sport, Wirtschaft, Technologie und Forschung. Statt die Nachrichten einfach nur chronologisch aufzulisten, werden sie in „Stories“ zusammengefasst.

Mehr zu den Interessen und Nachrichten in der Taskleiste von Windows 10 gibt es hier im offiziellen Video:

Windows 10: Taskleiste mit Nachrichten und Interessen

Windows 10: Taskleiste mit Nachrichten bald für alle?

Bis alle Nutzer in den Genuss der neuen Funktion kommen, dürfte noch etwas Zeit vergehen. Derzeit testet Microsoft die aufgepeppte Taskleiste bei Teilnehmern des Programms Windows Insider. Hierbei ist es nicht relevant, welchen der drei „Insider Channel“ sie nutzen. Spätestens „in den nächsten Wochen“ sollen alle Teilnehmer das Feature erhalten.