Er sollte teurer als die Bethesda-Übernahme werden: Ganze 10 Milliarden Dollar wollte Microsoft in einen weiteren Deal mit einer der wichtigsten Gaming-Plattformen in der Branche investieren. Jetzt ist der Kauf erst einmal vom Tisch.

 

Microsoft Xbox

Facts 

Update vom 21. April - 13:02 Uhr:

Gehört Discord bald zu Microsoft?

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist der Discord-Deal von Microsoft vorerst vom Tisch. Der Konsolen-Hersteller hatte Discord ganze 10 Milliarden Dollar für eine Übernahme geboten, doch dieser lehnte ab. Das Unternehmen erziele gute Ergebnisse und wolle in näherer Zukunft weiterhin unabhängig bleiben.

Bei drei von einigen Angeboten hatte das Unternehmen des Kommunikationstools allerdings Interesse bekundet. Darunter eben auch Microsoft. Trotz dieser jetzigen Entscheidung sieht sich Discord weiterhin nach potentiellen Kapitalgebern um. Ein Abschluss mit Branchen-Riese Microsoft ist also weiterhin im Bereich des möglichen.

 

Originalmeldung vom 23. März - 12:43 Uhr:

Mega-Deal: Microsoft will 10 Milliarden ausgeben

Mit einem Riesen-Deal im Wert von 7,5 Milliarden Dollar hatte Microsoft letztes Jahr für ordentlich Aufsehen gesorgt. Der Mutterkonzern von Bethesda, ZeniMax Media wechselte zum Konsolen-Hersteller und trat damit eine Welle an Veränderungen in der Games-Branche an, neuer Exklusiv-Spiele inklusive.

Jetzt möchte Microsoft den nächsten großen Fisch schlucken. Die Rede ist von dem beliebten Chat-Tool Discord, welches Gaming-Communitys praktisch miteinander verbindet. Laut IGN möchte Microsoft ganze zehn Milliarden Dollar investieren und würde damit sogar mehr als für Bethesda samt starker Franchises wie Fallout, The Elder Scrolls und Co. ausgeben.

Bisher handelt es sich allerdings nur um Gespräche und Interessenbekundungen, ein konkreter Deal und ein Abschluss liegen noch nicht auf dem Tisch. Microsoft sei auch nicht der einzige Interessent. Offenbar sollen auch Firmen wie Epic Games oder auch Amazon im Gespräch sein.

Bei den laufenden Verhandlungen soll Discord auf Microsoft zugegangen sein. Auch Xbox-Chef Phil Spencer sei mit an Bord. Ein beliebtes Kommunikationstool wie Discord mit einer bestehenden Community von über 140 Millionen monatlichen Nutzern, wäre eine große Bereicherung für die Plattform Xbox.

Das beste Zubehör für Xbox One und Series X

Discord und Xbox, eine starke Gemeinschaft?

Bisher haben Xbox-Spieler schon die Möglichkeit ihren Account mit Discord zu verbinden, um zu sehen, was Freunde dort gerade so treiben. Ein Zusammenschluss würde die Möglichkeiten noch um ein Vielfaches erweitern.

Der geplante Deal passt zu den Bestrebungen von Xbox, eine Plattform zu bieten, auf der alle Spieler gleichermaßen profitieren. Der Xbox Game Pass, mit der Vereinigung von PC-, Konsolen- und Mobile-Spielern, zeigt diese Strategie schon sehr deutlich. Einmonatige Xbox Game Pass-Mitgliedschaft jetzt auf Amazon ansehen:

Xbox Game Pass Ultimate | Xbox/Win 10 PC - Download Code

Xbox Game Pass Ultimate | Xbox/Win 10 PC - Download Code

Discord wäre das passende Bindeglied, um die Kommunikation unter allen Plattformen zu vereinen. Ob und wann ein tatsächlicher Deal stattfindet, ist natürlich noch offen. Wir halten euch zu dieser Situation auf dem Laufenden.

Was sagt ihr zu dem zehn Milliarden-Angebot für Discord? Würdet ihr euch freuen, wenn das Chat-Tool zu Microsoft wechseln würde? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt uns eure Gedanken dazu dort einfach in die Kommentare.