Zuletzt konnte den Pathfinder: Wrath of the Righteous den ersten Platz in den Steam-Charts für sich beanspruchen, nun wurde das Rollenspiel jedoch links von einem neuen Spiel überholt, das wahrscheinlich kaum einer auf dem Schirm hatte: Bus Simulator 21. Die neue Fahrsimulation erschien erst gestern und konnte sich schon jetzt zum neuen Steam-Hit aufschwingen – trotz harscher Kritik. 

 

Steam

Facts 

Bus Simulator 21 geht auf Steam durch die Decke

Nicht GTA 5, Battlefield 2042 oder New World stehen gerade an der Spitze der Steam-Bestseller. Stattdessen erobert der Bus Simulator 21 die Charts und hält aktuell den zweiten Platz inne (Quelle: Steam). Nur der DLC American Truck Simulator – Wyoming schneidet noch besser ab. Es scheint beinahe so, als ob bei Steam gerade das Simulatoren-Fieber ausgebrochen ist.

Bus Simulator 21 erschien am 07. September 2021 für den PC, PlayStation und Xbox. Die neue Version bietet Zugriff auf 30 offiziell lizenzierte Busse – darunter befinden sich neben klassischen Stadtbussen auch Modelle mit Mittelgelenk und Doppeldecker. Wer nicht alleine durch die Straßen der beiden Städte Angel Shores und Seaside Valley fahren will, kann bis zu 3 weitere Mitspieler online einladen.

Laut den Entwicklern lohnt sich es sich, die Umgebung zu erkunden, da überall Geheimnisse versteckt sein sollen. Eine weitere Neuerung im Vergleich zum Vorgänger: Es gibt nun auch einen fließenden Wechsel zwischen Tag und Nacht sowie ein dynamisches Wettersystem.

Der offizielle Launch-Trailer zeigt euch erste Szenen aus dem Spiel und präsentiert die größten Highlights: 

Bus Simulator 21 – offizieller Trailer

Neuer Steam-Hit: Die Fans sind nur teilweise zufrieden

Der Bus Simulator spaltet aktuell noch die Fans. Gerade einmal 55 Prozent der Rezensionen fallen positiv aus. Viele Spieler freuen sich zwar über die Neuerungen, beschweren sich jedoch über zahlreiche Kinderkrankheiten und den fehlenden Feinschliff. So scheint das HUD aktuell noch Probleme zu machen, zudem werden einige Lenkräder mit Schalthebel noch nicht vollständig unterstützt.

Auch das Fahrverhalten der Busse sorgt für Unmut. Die Spieler beschweren sich, dass die Betätigung von Gas und Bremse zu empfindlich ausfällt. Die Entwickler werden also noch einiges an Arbeit in das Spiel investieren müssen, damit Bus Simulator 21 eine richtig runde Sache wird. Umso erstaunlicher, dass das Spiel trotz der harschen Kritik so durch die Decke geht.