Pathfinder: Wrath of the Righteous macht es sich in den Steam-Charts gerade so richtig bequem. Das neue Old-School-RPG gehört schon seit einigen Tagen zu den Topsellern des Shops. Aber was zeichnet den neuen Steam-Hit aus?

 

Steam

Facts 

Pathfinder: Wrath of the Righteous – RPG stürmt die Steam-Charts

2018 erschien mit Pathfinder: Kingmaker ein Rollenspiel für Fans klassischer RPGs. Mit einem Metascore von 73 Punkten konnte das Old-School-RPG zwar nicht alle Kritiker für sich begeistern, aber dennoch eine solide Fan-Base aufbauen. Ein Erfolg scheint das Spiel am Ende gewesen zu sein, denn nicht nur wurde der erste Teil mehr als eine Million Mal verkauft, vor wenigen Tagen startete auch der Nachfolger Pathfinder: Wrath of the Righteous auf Steam – und der erobert gerade die Charts!

Die Rollenspiel-Hoffnung ist auf dem ersten Platz der Topseller-Liste zu finden und liegt damit nur knapp hinter Battlefield 2042 (Quelle: Steam). Der neue Launch-Trailer zeigt erste Gameplay-Szenen und etabliert das grundlegende Setting des Spiels:

Pathfinder: Wrath of the Righteous – offizieller Launch-Trailer

Bei Pathfinder: Wrath of the Righteous handelt es sich um ein Rollenspiel, dessen Spielmechanik auf dem namensgebenden Pathfinder-Regelwerk basiert. Ihr steuert eure Heldengruppe aus der Iso-Perspektive und erlebt zusammen allerlei Abenteuer, deren Ausgang ihr mit euren Entscheidungen beeinflussen könnt. Pathfinder: Wrath of the Righteous erschien am 02. September 2021 exklusiv für den PC. 

Wieso ist das neue Rollenspiel ein Topseller?

Obwohl der erste Teil der Reihe die Kritiker nicht vom Hocker hauen konnte, scheint das Rollenspiel durchaus Anklang bei eingefleischten Rollenspiel-Fans gefunden zu haben. Der User Score fällt mit einem Wert von 7,4 durchaus solide aus (Quelle: Metacritic). Vergleiche mit Klassikern wie Baldur's Gate, und Planescape: Torment werden gezogen.

Da gute Old-School-RPGs inzwischen eher rar gesät sind, ist es nicht verwunderlich, dass Genre-Fans gerade wie irre zu Pathfinder: Wrath of the Righteous greifen. Im Vergleich zum Vorgänger scheinen die Entwickler auch nochmal eine Schippe draufgelegt zu haben. Kurz nach dem Release liegt der Metascore bei 84 Punkten.

Das Rollenspiel kann aktuell zum Preis von 49,99 Euro auf Steam gekauft werden. Wer erstmal ausprobieren will, ob die Reihe etwas für ihn sein könnte, sollte hingegen zum Vorgänger Pathfinder: Kingmaker greifen. Der kostet nur 19,99 Euro.