Wer ein Tablet kauft, greift oft zu Branchenführer Apple oder auch Samsung. Die beiden Elektronikkonzerne teilen sich zusammen mehr als 50 Prozent des Tablet-Markts in Westeuropa. Doch während Apple zuletzt dank seiner iPads ein starkes Wachstum verzeichnen konnte, hat Samsung mit herben Verlusten zu kämpfen. Ein chinesischer Hersteller kann daraus besonderen Profit schlagen.

 

Samsung Electronics

Facts 

Der Tablet-Markt in Westeuropa konnte auch im zweiten Quartal ordentlich zulegen. Nach Zahlen der Marktforscher von Canalys wuchs der Tablet-Absatz im Vergleich zum Vorjahr um starke 18 Prozent (Quelle: Canalys).

Vor Samsung, hinter Apple: Lenovo schießt auf Platz 2 bei Tablets in Westeuropa

Insgesamt wurden 7,9 Millionen Tablets abgesetzt. Der Löwenanteil davon entfällt auf Apple. Der iPad-Hersteller sicherte sich in den Monaten zwischen April und Juni 2021 einen Marktanteil von 36 Prozent. Insbesondere das Wachstum beeindruckt, denn der US-Konzern legte um satte 73 Prozent zu. Das Plus dürfte vor allem dem Release der neuen iPad Pros mit M1-Prozessor geschuldet sein, die in diesem Zeitraum veröffentlicht wurden.

Der Tablet-Markt im zweiten Quartal 2021 in Westeuropa. Bild: Canalys.

Samsung hingegen musste ordentlich Federn lassen: Bei den Südkoreanern steht ein Minus von 24 Prozent. Unterm Strich reichte das im zweiten Quartal 2021 für einen Marktanteil von 18 Prozent – Platz 3. Zwischen Apple und Samsung platzierte sich derweil Lenovo mit 20 Prozent. Die Chinesen haben beim Wachstum sogar Apple hinter sich gelassen und konnten im Jahresvergleich um stolze 87 Prozent zulegen. Der zweite Platz dürfte wohl vor allem Lenovos starkem Tablet-Angebot in der Einsteiger- und Mittelklasse zu verdanken sein. So sind etwa auf Amazon die Geräte des Herstellers oft ganz oben in den Verkaufscharts zu finden.

Wie ihr das richtige Tablet findet, zeigen wir im Video

Tablets: So findet ihr das richtige

Samsungs Mitbewerber werden immer stärker

Noch im vierten Quartal des vergangenen Jahres lag Samsung auf Platz 1 der Tablet-Hersteller in Europa – zumindest laut Zahlen von IDC, die Europa, den nahen Osten und Afrika in der sogenannten EMEA-Region zusammenzählen. Die Zahlen von Canalys und Westeuropa zeichnen ein halbes Jahr später ein anderes Bild. Neben den Problemen im Smartphone-Sektor hat Samsung also auch bei Tablets mit immer stärkerer Konkurrenz zu kämpfen.