Der Hersteller AVM hat eine Aktualisierung für eine beliebte Fritzbox veröffentlicht. Damit verschwinden viele Fehler, neue Funktionen kommen aber nicht hinzu. Das Update richtet sich eher an erfahrene Nutzer.

 

Fritzbox

Facts 
Fritzbox

Fritzbox 7530: AVM verteilt neues Update

Immer mal wieder verteilt der Fritzbox-Hersteller AVM neue Updates für seine Router. Hierbei handelt es sich entweder um finale Versionen oder aber um sogenannte Labor-Updates. Letztgenannte sind im Grunde Beta-Versionen, die von interessierten Nutzern schon vor der finalen Veröffentlichung getestet werden können. Wie immer gilt bei dieser Art von Update, dass sie nicht in Produktivsystemen zum Einsatz kommen sollten. Auch die Installation richtet sich an erfahrene Nutzer, die genau wissen, was sie machen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
FritzBox: Diese 20 Funktionen sollte jeder Besitzer kennen

Das jetzt veröffentlichte Labor-Update steht ausschließlich für die Fritzbox 7530 zur Verfügung. Verbesserungen hat es in den Bereichen Telefonie, Internet, Mobilfunk, WLAN und USB gegeben. Im Mittelpunkt steht dabei die Beseitigung von Fehlern. So war es der Fritzbox 7530 in Kombination mit einem Fritzfon nicht möglich, für diese eine E-Mail-Konfiguration durchzuführen. Darüber hinaus werden nun auch Cloud-Rufnummern der Business-Plattform der Deutschen Telekom unterstützt.

Beim Online-Monitor für den Mobilfunk kam es mitunter vor, dass keine Daten angezeigt wurden. Mit dem neuen Update hat sich dieses Problem aber erledigt. Im Bereich WLAN meldet der Hersteller, dass die Stabilität angehoben wurde. Auch um die bessere Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen hat man sich gekümmert. Im Bereich USB läuft die Übertragung von Daten via Netzlaufwerkfunktion unter Windows nun deutlich besser als zuvor.

Mehr Tipps rund um Fritzboxen haben wir hier im Video gesammelt:

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen

Fritzbox 7530: So wird das Update installiert

Um das Labor-Update auf der Fritzbox installieren zu können, wird die entsprechende Datei auf der Webseite von AVM zunächst heruntergeladen. Danach wird zur Benutzeroberfläche der Fritzbox gewechselt und die „Erweiterte Ansicht“ ausgewählt. Anschließend kann das Labor-Update über den Menüpunkt „System / Update“ eingespielt werden. Nach erfolgreicher Installation startet die Fritzbox einmalig neu.