Sony hat ambitionierte Pläne für 2021 – diese wurden von PlayStation-Konzern just enthüllt. Vor allem die Ziele, die sich das Unternehmen für die PS5 gesetzt hat, dürften die Fans begeistern. Doch können diese überhaupt erreicht werden?

 

PlayStation 5

Facts 

Sony setzt sich hohe Ziele: Neue PS5 soll PS4-Rekord brechen

Sony stapelt hoch! In einem Meeting, in dem die aktuellen finanziellen Ergebnisse des Unternehmens zur Sprache kam, verlor Sony auch einige Worte zur PlayStation 5. Das Unternehmen hat große Pläne für die Next-Gen-Konsole – das zeigt sich in den ambitionierten Zielen, die man zu Protokoll gab.

So peilt Sony für das nächste Geschäftsjahr an, insgesamt mehr als 14,8 Millionen PS5-Konsolen zu verkaufen. Diesen Wert erreichte die PlayStation 4 damals im gleichen Zeitraum. Mit der PS5 will man noch eine Schippe drauflegen:

„Wir glauben, dass die starke Nachfrage auch im nächsten Geschäftsjahr anhalten wird. Im zweiten Jahr der Markteinführung der PS4 konnten wir 14,8 Millionen Konsolen verkaufen. Wir möchten dieses Niveau mit der PS5 sogar noch übertreffen.“

Welche Spiele könnt ihr in der kommenden Zeit für die PS5 erwarten? Unser Video gibt euch die Antwort: 

Exklusivspiele für die PlayStation 5

PS5-Produktionsprobleme: Pokert Sony zu hoch?

Auf den ersten Blick scheint das angepeilte Ziel von Sony beinahe utopisch zu sein. Zwar wurden bis Ende 2020 bereits rund 4,5 Millionen Konsolen verkauft, aktuell kämpft man jedoch mit Produktions- und Lieferungsschwierigkeiten. Die PS5 ist überall ausverkauft, selbst einige Vorbesteller warten noch auf die Konsole, die sie bereits im November 2020 geordert haben.

Was man jedoch nicht vergessen sollte: Sonys Geschäftsjahr orientiert sich nicht am „normalen“ Kalenderjahr. Der Startschuss für das Fiskaljahr 2021 fällt erst im April 2021 und läuft dann bis zum März 2022. Sony hat also noch ein paar Monate Zeit, das PS5-Chaos in Ordnung zu bringen und sich um eine höhere Produktionskapazität zu kümmern.

Sowohl PS5 als auch Xbox Series X/S bieten einige tolle neue Funktionen, welche die Konsolen noch besser machen: 

AMDs Geschäftsführerin Dr. Lisa Su hat jedoch offiziell bekannt gegeben, dass sie glaubt, dass der Engpass der Fertigung für die Chips der Xbox Series X/S und PS5 noch bis zum Ende der ersten Jahreshälfte bestehen bleibt. Bis dahin dürfte die Versorgung mit Next-Gen-Konsolen also weiterhin dürftig ausfallen.