Xiaomi wird in wenigen Tagen neue Smartphones vorstellen, die ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten sollen. Bei einem der Modelle soll das chinesische Unternehmen aber einen faulen Kompromiss eingehen.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi Redmi Note 9 nur mit MediaTek-Prozessor?

Aktuell sieht es so aus, also ob Smartphone-Hersteller aus China sich etwas von Qualcomm als Prozessor-Lieferant distanzieren und eher zu MediaTek-Chips greifen wollen. Laut den letzten Gerüchten soll das auch beim OnePlus 8 Lite der Fall sein. So sollen die Kosten gesenkt werden, um die Smartphones günstiger anbieten zu können. Laut neuesten Informationen aus einem Benchmark soll das normale Redmi Note 9 über einen MediaTek-Chip verfügen. Es soll sich dabei um den Helio G70 handeln, der spürbar weniger Leistung besitzt als der Snapdragon 720G, der im Redmi Note 9 Pro zum Einsatz kommt – berichtet GizChina. Wenn man sich also ein neues Redmi-Handy kaufen möchte, muss man ganz genau darauf achten, zu welcher Version man greift.

Beim Redmi Note 8 und Note 8 Pro hat Xiaomi natürlich auch zwei unterschiedliche Prozessoren verbaut – da aber anders herum. Die Unterschiede zwischen der Leistung und Ausstattung dürften beim Redmi Note 9 und Note 9 Pro also noch einmal deutlich größer ausfallen, das der MediaTek-Chip dieses Mal im günstigeren Modell steckt. Dafür könnte der Preis des normalen Redmi Note 9 geringer ausfallen. Wem das also wichtiger ist, der könnte durchaus einen positiven Aspekt an der Umorientierung finden.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro bei Amazon kaufen

Xiaomi Mi Note 10 ausprobiert:

Xiaomi Mi Note 10 im Hands-On

MediaTek statt Qualcomm: Steckt mehr hinter der Geschichte?

Qualcomm ist ein US-Unternehmen, MediaTek stammt aus Taiwan. Es wäre nicht undenkbar, dass Xiaomi hier auf Nummer sicher gehen möchte, indem man sich für zwei Prozessoren unterschiedlicher Hersteller aus verschiedenen Ländern entscheidet, um kein Risiko eingehen zu müssen. Im Gegensatz zu Huawei besitzt Xiaomi keine eigenen Prozessoren und wäre im schlimmsten Fall aufgeschmissen. Deswegen ist es sicher nicht verkehrt, die Beziehungen zu MediaTek frisch zu halten.

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?