Habt ihr auch schon mal vor einem komplexen mathematischen Problem gestanden und gedacht: „Hätte meine Nintendo Switch doch einen wissenschaftlichen Taschenrechner“?

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Für die Nintendo Switch gibt es mit wenigen Ausnahmen wie der YouTube App nur wenig im Nintendo eShop, was nicht in die Kategorie „Spiel“ fällt. Nun gibt es aber etwas Neues, dessen Nutzen doch recht eingeschränkt bis gar nicht vorhanden ist. Ihr könnt seit heute (12. Mai 2021) eine App mit einem wissenschaftlichen Taschenrechner herunterladen. „Calculator“ kostet allerdings 9 Euro im Nintendo eShop.

Eine Nintendo-Switch-App, die es auch kostenlos gibt

Zu den „Anwendungsgebieten“ dieser App kommen wir gleich. Die meisten auf Smartphones kostenlos vorinstallierten Taschenrechner-Apps können das, was diese 9-Euro-App anbietet. Dazu könnt ihr ob im App Store oder im Google Play Store aus einer Vielzahl von kostenlosen Alternativen wählen. Ich könnt auch einfach bei Google „Wissenschaftlicher Taschenrechner“ eingeben und Google selbst bietet euch die digitale Rechenhilfe an. Dazu kommen dann die Ergebnisse, unter denen ihr auch jede Menge Alternativen findet.

„Potenzial“ erst auf den zweiten Blick

Es gibt eigentliche keinen Kontext, in dem ihr einen wissenschaftlichen Taschenrechner gebrauchen könntet und eure Nintendo Switch wäre das beste Gerät, um diesen zu benutzten – zumindest fällt uns keiner ein. Mit viel Fantasie findet sich vielleicht eine Situation, in der die App auf der Switch hilfreich wäre, bleibt nur die Frage, ob sie dann 9 Euro wert wäre.

Eine kleine Ausnahme wäre gegeben, wenn die Switch in Matheklausuren genutzt werden könnte. Falls euch Mathe extrem leicht fällt, könnt ihr euch dann mit der Switch die Zeit vertreiben. Spielt nur nichts, was euch in Rage bringt, sonst stört ihr die anderen. Gleiches gilt, wenn ihr bei Mathe ausgestiegen seid, als aufgehört wurde mit Obst zu rechnen und ihr am Ende eh nur ein leeres Blatt abgebt. Dann braucht ihr aber auch die Calculator-App nicht.