Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Nintendo und Xbox abgehängt: PlayStation lässt den Rivalen keine Chance

Nintendo und Xbox abgehängt: PlayStation lässt den Rivalen keine Chance

Sony kann mit der PlayStation 5 Dominanz beweisen. (© GIGA)

2022 war ein tolles Jahr für Spiele. Doch welche Games waren die besten und wer war für sie verantwortlich. Ein Ranking der Publisher zeigt jetzt, dass Sony das Jahr mit der PlayStation dominiert hat. Auf den späteren Plätzen gibt es allerdings einige Überraschungen.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

Sony siegt beim Publisher-Ranking

Im vergangenen Jahr sind sowohl auf PlayStation 5, Xbox Series X|S, Switch als auch auf dem PC viele tolle Spiele erschienen. Ein offizielles Ranking von Metacritic will jetzt allerdings offenbaren, welcher Publisher 2022 besonders gute Arbeit geleistet hat. Hierbei geht es nur um die Wertungen der Kritiker. User Score und Verkaufszahlen werden nicht berücksichtigt.

Anzeige

Der erste Platz geht dabei an Sony. Entscheidend für den Spitzenplatz dürfte dabei der Release von God of War Ragnarök gewesen sein, das eine Kritiker-Wertung von 94 von 100 Punkten erzielt hat. Der Rest der Top 10 sieht folgendermaßen aus:

  1. Sony
  2. Paradox Interactive
  3. Activision Blizzard
  4. Focus Entertaintment
  5. Take-Two Interactive
  6. Capcom
  7. Sega
  8. Annapurna Interactive
  9. Humble Games
  10. Devolver Digital
Anzeige

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, warum denn ein paar andere namhafte Publisher in dieser Liste fehlen. Sie sind einfach ziemlich abgeschlagen. Nintendo schafft es beispielsweise nur auf den 12. Platz. Noch schlimmer ergeht es Electronic Arts, der auf dem 17. Platz landet. Ubisoft bildet auf Platz 38 sogar fast das Schlusslicht.

Einer fehlt aber immer noch. Wo ist Microsoft? Laut den Regeln von Metacritic hat es der Xbox-Hersteller gar nicht geschafft, sich zu qualifizieren. Dafür hätte er im Jahr 2022 mindestens fünf Spiele veröffentlichen müssen. Ein besonders bitteres Ergebnis, da der Publisher beim Ranking im letzten Jahr auf dem ersten Platz gelandet war und Sony geschlagen hatte.

Die komplette Liste könnt ihr euch bei Metacritic ansehen (Quelle: Metacritic).

Anzeige

Auch 2023 können sich Gamer auf viele tolle Spiele freuen:

Diese Games erwarten euch (hoffentlich) 2023!
Diese Games erwarten euch (hoffentlich) 2023! Abonniere uns
auf YouTube

So funktioniert das Metacritic-Ranking

Um das Ranking zu bestimmen, folgt Metacritic einem Punkte-System, das auf den ersten Blick nicht wirklich zu erfassen ist. Kurz gesagt wird der Durchschnitt aller erschienenen Spiele genommen, dann gibt es Bonuspunkte für Spiele mit einer Wertung von mindestens 75 und für Spiele mit einer Wertung von mindestens 90. Spiele mit einer Wertung von 49 oder weniger fallen dabei negativ ins Gewicht. Eine komplette Erklärung des Prozesses könnt ihr euch bei Metacritic ansehen (Quelle: Metacritic).

Anzeige