Das Nokia 9.1 hätte eigentlich schon längst auf dem Markt sein sollen, doch die Veröffentlichung ist jetzt wohl in weite Ferne gerückt. Umgetauft als Nokia 9.2 soll es nun im Herbst 2020 erscheinen. Das Unternehmen möchte wohl unbedingt den größten Fehler des Vorgängers vermeiden.

 

HMD Global

Facts 

Nokia 9.2 kommt deutlich verspätet

Zunächst hieß es, dass HMD Global mit einem neuen Flaggschiff im letzten Quartal des Jahres 2019 angreifen wollte. Dann wurde der Termin in den Februar 2020 verschoben – beim Mobile World Congress in Barcelona sollte das neue Nokia 9.1 als Nachfolger des Nokia 9 PureView erscheinen. Nun ist die Veröffentlichung erneut verschoben worden. Nicht etwa um ein paar Wochen, sondern gleich um mehrere Monate. Erst im Herbst 2020 soll das Nokia 9.1 laut GSMArena auf den Markt kommen – unter dem Namen Nokia 9.2.

Warum das Handy nun später veröffentlicht wird, will der Nokia-Leaker „Nokia anew“ erfahren haben. Ihm zufolge möchte HMD Global um jeden Preis vermeiden, ein angebliches Flaggschiff mit einem veralteten Prozessor zu veröffentlichen. Dieser Fehler war dem Unternehmen bereits beim Vorgänger, dem Nokia 9 PureView, unterlaufen. Das Handy mit fünf rückwärtigen Kamera kam Anfang 2019 auf den Markt, wurde aber schnell wegen seines älteren Prozessors kritisiert.

Beim Nokia 9.1 beziehungsweise nun also Nokia 9.2 sollte ein Snapdragon 855 verbaut werden. Zwischenzeitlich war auch die Rede von einer aufgebohrten Version, die mit einem Snapdragon 855 Plus und 5G-Modem ausgeliefert werden sollte. Aufgrund der starken Verzögerung ist nun allem Anschein nach davon auszugehen, dass Nokia einen Snapdragon 865 mitsamt 5G-Konnektivität zum Einsatz kommen lassen wird. Warum HMD Global den schnelleren SoC nicht schon früher verbauen möchte – so wie es andere Hersteller für ihre Flaggschiffe planen – bleibt dabei weiter unklar.

Wie sich ein Designer den Nachfolger des Nokia 9 PureView vorgestellt hat, erfahrt ihr in der Render-Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Nokia 10 PureView: So könnte das Kamera-Handy mit 6 Linsen aussehen

Nokia 8.1 bei Amazon anschauen

Nokia teasert Handy der Mittelklasse an

Neben der enttäuschenden Nachricht zum Nokia 9.2 hat HMD Global auch Positives zu berichten. Ein namentlich nicht genanntes Handy befindet sich demnach in Planung, das wohl eher in der Mittelklasse anzutreffen ist. Das Smartphone soll mit einem Snapdragon 765 ausgestattet werden und zudem über ein 5G-Modem verfügen.

Ein erstes Teaser-Bild gibt es auch schon:

Echte Detail stehen noch aus, fest steht aber jetzt schon, dass der Hersteller erneut auf eine Zusammenarbeit mit Zeiss setzen wird. Eine dreifache Kamera auf der Rückseite soll hier zum Einsatz kommen. Zu einem möglichen Termin hat sich HMD Global aber vorsichtshalber nicht geäußert.