Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Nvidia schweigt neue Grafikkarte tot – aus gutem Grund

Nvidia schweigt neue Grafikkarte tot – aus gutem Grund

Heute startet das 16-GB-Modell der RTX 4060 Ti – aber selbst Nvidia scheint das egal zu sein. (© Symbolbild / GIGA)

Das 8-GB-Modell der RTX 4060 Ti erschien bereits Ende Mai, nun ist auch das 16-GB-Modell offiziell in den Verkauf gestartet. Doch aktuell hat man das Gefühl, dass selbst Nvidia den Start seiner neuen Grafikkarte unter den Teppich kehren will. 

 
Nvidia
Facts 

Nvidia GeForce RTX 4060 Ti: Wurde die 16-GB-Version vergessen?

Normalerweise macht Nvidia aus dem Start einer neuen Grafikkarte ein riesiges Spektakel. Pressemitteilungen werden herumgeschickt, Benchmarks gezeigt und direkt nach dem Fall des Embargos gehen Dutzende Testberichte und -videos online.

Anzeige

Doch der Medienrummel blieb beim Start der RTX 4060 Ti 16 GB aus. Wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir denken, dass Nvidia den Start noch einmal verschoben hat. Erst nach einem Blick auf Preisvergleichsportale wie geizhals wird klar, dass es das neue 16-GB-Modell wirklich zu kaufen gibt.

Doch warum gibt es bislang keine Testberichte zu sehen? Das liegt daran, dass Nvidia es nicht für nötig gehalten hat, die entsprechenden Technik-Redaktionen und -Influencer vorab mit Testmustern zu versorgen und das auch nicht mehr tun wird. Die RTX 4060 Ti sei schließlich schon in den Verkauf gestartet, es handelt sich lediglich um eine neue Variante der Grafikkarte (Quelle: ComputerBase).

Anzeige

Die entsprechenden Hardware-Redaktionen haben zwar die Möglichkeit, sich über Bordpartner ein Testmuster zu besorgen, doch da diese auch nicht sonderlich begeistert vom neuen 16-GB-Modell zu sein scheinen, haben sie wenig Interesse daran, die neue Grafikkarte zu promoten.

Die geringe Menge an VRAM war vielen Nutzern beim ersten Test der RTX 4060 Ti ein Dorn im Auge:

Was ändert sich mit dem neuen Modell der RTX 4060 Ti?

Unterm Strich lediglich zwei Dinge: die Menge an verbautem VRAM und der Verkaufspreis. Das 16-GB-Modell der RTX 4060 Ti bietet im direkten Vergleich zum Original doppelt so viel Grafikspeicher und behebt damit einen der größten Kritikpunkte der Tester.

Anzeige

Doch die größere Menge an VRAM lässt man sich teuer bezahlen. Stolze 549 Euro werden im Handel aufgerufen. Zum Vergleich: Das 8-GB-Modell der RTX 4060 Ti wird bei Nvidia direkt in der Founders Edition für 439 Euro angeboten werden – ein Aufpreis von 110 Euro also.

Wenn man bedenkt, dass die neue Karte trotz Speicher-Upgrade in den meisten Spielen die gleiche Leistung wie die günstige Version bieten wird und die deutlich schnellere RTX 4070 inzwischen schon für knapp 600 Euro zu haben ist (Quelle: geizhals), dürfte klar sein, dass die RTX 4060 Ti mit 16 GB aktuell keine Chance auf dem Grafikkartenmarkt hat.

Wir drücken die Daumen, dass in den kommenden Tagen trotzdem noch ein paar Testberichte online gehen, welche diese Vermutungen höchstwahrscheinlich bestätigen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Anzeige