Mit dem OnePlus Nord hat der chinesische Hersteller nach langer Zeit mal wieder ein günstigeres Smartphone vorgelegt, das sich sehen lassen kann. Vielleicht hat OnePlus aber auch am falschen Ende gespart, wie ein neues Video zeigt. Das OnePlus Nord zeigt sich nämlich ziemlich zerbrechlich.

 

OnePlus Nord

Facts 

OnePlus Nord: Keine Chance im Härtetest

Das OnePlus Nord kann mit gehobener Hardware und einem Preis von 399 Euro überzeugen. Wie es aber in Sachen Stabilität aussieht, hat sich der bekannte YouTuber Zack Nelson von JerryRigEverything genauer angesehen. Hier kann das neue Handy von OnePlus einfach nicht mithalten. Das Smartphone lässt sich mit den Händen unter starker Krafteinwirkung derart verbiegen, dass die inneren Komponenten und der Rahmen des OnePlus Nord zerbrechen. Das starke Display hingegen zerbricht dabei nicht – doch das Handy ist unbrauchbar geworden.

Dass man sich mit Handys in der Gesäßtasche nicht unbedingt hinsetzen sollte, dürfte allgemein bekannt sein. Beim OnePlus Nord steht fest, dass das Smartphone erheblichen Schaden nehmen wird, falls es doch mal in der hinteren Tasche der Hose vergessen wird. Beim Gehäuse hat man sich am Rand für Kunststoff entschieden – auch wenn er auf den ersten Blick wie aus Metall wirkt –, die Rückseite selbst besteht aus Glas (Gorilla Glass 5).

OnePlus Nord bei Otto anschauen

Gorilla Glass 5 ist auch beim Display des Handys als Schutz mit von der Partie, was sich beim Kratztest bemerkbar macht. Hier gibt es keine Überraschungen, denn Kratzer werden erst ab Stufe 6 der Härteskala nach Mohs sichtbar. Auch der mit Glas überzogenen Kamerabuckel auf der Rückseite des Handys lässt sich nicht einfach zerkratzen.

Das OnePlus Nord im Härtetest von JerryRigEverything

OnePlus Nord jetzt ab 399 Euro erhältlich

Wer sich von dem Härtetest nicht abschrecken lassen möchte, der kann sich das OnePlus Nord jetzt ab 399 Euro zulegen. Für diesen Preis gibt es ein 6,44-Zoll-AMOLED-Display, eine vierfache Kamera mit bis zu 48 MP auf der Rückseite und zwei Selfie-Kameras. Dem Prozessor Snapdragon 765G stehen im Betrieb 6 GB, 8 GB oder 12 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, hinzu kommt noch eine interne Kapazität von 64 GB, 128 GB oder 256 GB (jeweils UFS 2.1). OnePlus‘ OxygenOS 10.0 auf Basis von Android 10 ist vorinstalliert.