Oppo hat bei einem Online-Event die Zukunft der Smartphone-Fotografie eingeläutet. Highlight ist eine besondere Linse, die einen echten und stufenlosen Zoom erlaubt. Auch die optische Bildstabilisierung möchte man spürbar verbessert haben.

 

Oppo

Facts 

Oppo ist dafür bekannt, neue Kamera-Prototypen lange vor Markteinführung zu demonstrieren. Das war schon bei Unter-Display-Kameras sowie beim Periskop-Teleobjektiv der Fall. Nun hat der chinesische Hersteller eine ganze Reihe neuer Technologien vorgestellt.

Oppo: Kontinuierlicher Zoom für Handy-Kameras

Die erste Neuankündigung ist ein Teleobjektiv mit kontinuierlichem optischem Zoom. Im Gegensatz zu den heute verwendeten Periskop-Teleobjektiven bewegen sich die Linsenelemente über den gesamten Zoombereich von 85 bis 200 mm.

Oppo zufolge sollen die Bilder bei jeder Brennweite gestochen scharf sein – ohne digitalen Zoom, Bildausschnitte oder künstliche Schärfung. Zudem gibt es eine einheitlichere Leistung in Bezug auf Farbe und Weißabgleich, sagt der Hersteller.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Darüber hinaus hat Oppo auch ein System zur optischen Bildstabilisierung vorgestellt, das sowohl Lens-Shift- als auch Sensor-Shift-Techniken sowie Bewegungsdaten vom Gyroskop des Handys mit einbezieht. Fünf Achsen kommen bei der OIS zum Einsatz. Das System soll laut Oppo für eine dreifach bessere Stabilisierung im Vergleich zu auf dem Markt verfügbaren Lösungen sorgen (Quelle: The Verge).

Wie sind Smartphone-Kameras eigentlich so gut geworden? Die Antwort gibt es im Video:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Oppo: Kein Termin für neue Kamera-Technologie

Bei der Vorstellung hat der chinesische Hersteller keinen konkreten Termin genannt, zu dem Smartphones mit kontinuierlichem Zoom veröffentlicht werden. Da es sich bislang nur um einen Prototyp handelt, ist nicht mit einer zeitnahen Implementierung zu rechnen.

Etwas anders sieht es bei Oppos neuer Variante der optischen Bildstabilisierung aus. Hier geht der Hersteller vom ersten Quartal 2022 aus. Zu diesem Zeitpunkt dürften erste Flaggschiff-Smartphones von Oppo auf die neue OIS setzen.