Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Pokémon: Kinder haben zu wenig Arme für Fitness-Video

Pokémon: Kinder haben zu wenig Arme für Fitness-Video

© The Pokémon Company
Anzeige

Die Marke Pokémon feiert bereits ihren 25. Jahrestag. Diese Zeit wurde euch nicht nur mit einer Anime-Serie und zahlreichen Filmen versüßt, sondern auch mit Spielen und kleineren Projekten. Jetzt sollen die Taschenmonster Kinder dazu anregen, sich sportlich zu betätigen – mit einem kuriosen Video.

Pokémon: Jetzt wird es sportlich

Aufgrund der weltweiten Pandemie ist die Bewegungsfreiheit derzeit stark eingeschränkt. Viele sportliche Aktivitäten, das Toben auf Spielplätzen sowie Gruppenaktivitäten fallen vorerst aus. Darunter leiden nicht nur die Erwachsenen – vor allem Kinder können ihrem Bewegungsdrang in dieser Situation schwer nachkommen. Das soll sich ändern.

Anzeige

Auf dem offiziellen Kinderkanal von Pokémon gibt sich Machomei deshalb alle Mühe, die Kinder dazu zu bewegen, jeden Morgen vom Sofa aufzustehen und Sport zu machen. Das Dehnen sowie Übungen für Arme und Beine sollen einen gesunden Start in den Tag ermöglichen.

Pokémon: War Machomei die richtige Wahl?

Ob Machomei die richtige Wahl für dieses Video war, sei mal dahingestellt. Klar, es ist definitiv das muskulöseste Pokémon, doch es hat auch ein paar Arme zu viel. Welchen soll man bei den Übungen nun folgen? Nichtsdestotrotz könnte es den Kindern durchaus Spaß machen und sie dazu animieren, sich sportlich zu betätigen – vielleicht färbt das Ganze ja auch auf den einen oder anderen Erwachsenen ab.

Anzeige

Welche Pokémon sind im Moment am beliebtesten? Wir zeigen es euch:

Was haltet ihr denn von der Idee und dem Video? Denkt ihr Machomei hilft den Kindern beim Sport, oder denkt ihr ein anderes Pokémon hätte besser gepasst? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt es uns in die Kommentare.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige