Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Prime-Mitglieder zahlen nichts extra: Amazon schnappt sich Serien-Fortsetzung

Prime-Mitglieder zahlen nichts extra: Amazon schnappt sich Serien-Fortsetzung

Alle Staffeln nun auch bei Prime. (© IMAGO / NurPhoto)

Bereits vor fünf Jahren feierte die erste Staffel einer Serie Premiere, die zahlreiche Preise abräumte und nicht zuletzt auch bei Zuschauerinnen und Zuschauern so richtig gut ankam. Bei Amazon Prime gab es aber nur die ersten vier Staffeln von „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“ kostenlos zu sehen. Dies änderte sich endlich vor kurzem.

 
Amazon Prime
Facts 

Nur wer über ein Abo von MagentaTV verfügt, kam bereits vor einem Jahr in den Genuss der fünften Staffel von „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“ (MagentaTV ansehen). Bei anderen Anbietern muss hierfür extra gezahlt werden. Dies gilt auch für Amazon, deren Prime-Mitglieder ja bereits die ersten vier Staffeln kostenlos sehen dürfen.

Anzeige

Kostenlos für Prime Mitglieder: 5. Staffel von „The Handmaid’s Tale“ bei Amazon

Die mussten bisher für die letzte Staffel knapp 28 Euro auf den Tisch legen. Eine Ausgabe, die sich Prime-Kunden seit dem 10. November sparen können. Vor einigen Wochen nahm der Anbieter endlich auch die fünfte Staffel von „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“ ins Flatrate-Angebot auf (bei Amazon ansehen).

Wer Gefallen an einer spannenden und intelligenten Dystopie hat, der wird „The Handmaid’s Tale“ lieben. Die Serie spielt in einer zutiefst negativen Zukunft. Handlungsort der streng patriarchalische, christlich-fundamentalistische Gottesstaat Gilead, entstanden auf dem Boden der ehemaligen Vereinigten Staaten von Amerika.

Anzeige

Frauen sind in dieser Militärdiktatur machtlos und haben keine Rechte. Sie werden missbraucht und versklavt und werden in ihrer Funktion als Dienstmagd zur Gebärmaschine degradiert. Die Hauptrolle im Drama übernimmt Elisabeth Moss (Mad Men) in der Rolle der June Osborne, eben eine dieser versklavten Frauen.

Einstimmung auf die fünfte Staffel:

The Handmaids Tale Staffel 5 (Trailer, MagentaTV)
The Handmaids Tale Staffel 5 (Trailer, MagentaTV)

Bisher erschienen fünf Staffeln und 56 Episoden. Alle können ab sofort über Amazon Prime Video gesehen werden. Eine sechste abschließende Staffel wird noch folgen. Doch die dürfen wir nicht vor Mitte 2024 erwarten. Bei Amazon Prime könnt ihr die dann wohl frühestens in zwei Jahren sehen.

Anzeige

Wie gut ist die Serie?

„The Handmaid’s Tale“ sorgte bisher bei Kritikern und Publikum für wahre Begeisterungsstürme. Zahlreiche Preise, darunter mehrer Emmys, konnte die Serie bereits ergattern. Eine IMDb-Bewertung von 8,4 spricht für sich. Vergleichbar gut das Kritiker-Votum bei Rotten Tomatoes – 83 Prozent. Wobei die erste Staffel mit 94 Prozent bisher unerreicht ist, Nummer 4 mit 70 Prozent gilt als die bis dato schwächste der Serie. Die fünfte Staffel konnte mit 80 Prozent wieder aufholen.

Kurzum: Grund zur Freude für Abonnentinnen und Abonnenten von Prime Video, die jetzt alle Episoden endlich sehen können.

Anzeige