Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Rallye-Corsa von Irmscher: Was ist denn mit Opel los?

Rallye-Corsa von Irmscher: Was ist denn mit Opel los?

Mit dem Bodykit von Irmscher sieht der Corsa F noch besser aus. (© Irmscher)
Anzeige

Die Tuning-Schmiede Irmscher war das 2023-Facelift des Opel Corsa offenbar nicht genug und so bietet das Unternehmen aus Remshalden in Baden-Württemberg mittlerweile ein Karosserie-Palet an, das an Sternstunden im Rallye erinnert.

Sportkarosse für Corsa: Performance-Paket von Tuning-Werkstatt

Wollt ihr nicht, dass euer Corsa aussieht wie alle anderen – immerhin ist der Opel mittlerweile der meistverkaufte Kleinwagen Deutschlands –, so bietet Tuning-Werkstatt Irmscher seit kurzem verschiedene Pakete zum Aufhübschen eures Wagens an. Unbezahlbar sind diese nicht, das komplette Bodykit für den Corsa F kostet euch 750 Euro. Teurer ist hingegen das GS Line + Ultimate mit fast 1.000 Euro.

Anzeige

Im Lieferumfang enthalten sind eine sportlichere Frontspoilerlippe, Seitenschweller und Heckdiffusor plus Dachspoiler. Die Teile werden euch entweder geliefert, bei Interesse oder wenn ihr über wenig handwerkliches Geschick verfügt, bietet Irmscher auch die Umbauleistung an. Sondereditionen lassen noch auf sich warten, sollen aber bald folgen.

Teaser zum Opel Manta GSe ElektroMOD

Neben dem Exterieur bietet Irmscher auch Teile für das Fahrwerk, das Interieur, Leichtmetallräder sowie für die Leistungssteigerung des Corsa F an. Den Hersteller gibt es bereits seit 50 Jahren, neben Opel werden auch Teile für Fahrzeuge von Citroen, Fiat, Ford, Nissan, Peugeot, Renault, Tesla, Toyota, Volkswagen und weiteren Marken geliefert.

Anzeige

Opel, Toyota, Honda: Alle lieben Rallye

Es zeichnet sich eine Entwicklung bei manchen Herstellern ab, die dem SUV-Trend gänzlich entgegengesetzt ist. Der Fokus liegt wieder auf kleineren Wagen, die Autos werden sportlicher und agiler: Beispiele sind der Toyota Yaris (GR), der Honda Civic (Type R) und nun der Opel Corsa. Angelehnt ist das Design an den Rennsport, insbesondere Rallye.

Anzeige

Auch wenn es leider keine GSI- oder gar OPC-Version direkt vom Hersteller gibt, so überzeugte bereits das Facelift aus dem Jahr 2023 zumindest optisch. Dank Modifikation von Irmscher gibt es immerhin über Umwege mehr Power: diese steigert die Leistung des Corsa von 130 auf sportliche 151 PS.

Kilian Scharnagl
Kilian Scharnagl, GIGA-Experte für E-Mobilität

Unserer Meinung nach überrascht besonders Opel in jüngster Zeit angenehm mit dem neuen Design – Astra, Corsa und Co. sehen mittlerweile richtig gut aus. Noch vor 5 Jahren wäre uns diese Aussage etwas schwerer gefallen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige